In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter

11.-22. November 2022

Andreas Krüger
Video
AUDIO - Video

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Andreas Krüger

Frieden in uns und Spaltung überwinden

- Wie wir in unsere Mitte kommen und welche homöopathischen Arzneien uns dabei helfen können
- Welche Mittel und Werkzeuge uns unterstützen, um gesunde und weise Entscheidungen treffen zu können
- Welche Übungen und mentale Werkzeuge sich aus der Praxis bewährt haben, um in den Frieden kommen zu können mit der äußeren Welt
- Welche 2 Arzneien Andreas Krüger präventiv vor Corona einsetzt und welche 2 Hauptmittel bei Long Covid helfen
Tipp:
Ein Interview, dass dich energetisch in einen anderen Seins- Zustand bringen kann, weil es hoffnungsvolle Wege aufzeigt, wohin die Reise geht und wie wir wieder als Menschheitsfamilie zusammenfinden können.

Andreas Krüger

Potenziale der Liebe - Andreas Krüger

Link zum Seminar

Mit UTH- 50 bekommst du 50% Preisnachlass 

Andreas Krüger (1954) setzte einen neuen Meilenstein in der modernen Heilung durch die Integration von Homöopathie, Schamanismus und Meditation. Außerdem ist er Mitbegründer der prozessorientierten Homöopathie sowie Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin.
Das Resultat seiner 30-jährigen Arbeit mit Menschen ist das Verständnis, Körperarbeit, Trance-, Ritual- und Aufstellungsarbeit mit in die ganzheitliche Behandlung aufzunehmen. In seiner jüngsten Entwicklung bezieht er auch mantrische und schamanistische Elemente ein.
Er begegnet auch schwierigen Situationen immer mit einer Portion Humor und großer Herzenwärme, was ihn zu einem sehr begehrten Dozenten und Heiler macht.

International bekannt wurde er durch seine lebendigen Homöopathie-Vorträge und -Seminare sowie durch seine Ritual- und Aufstellungsarbeit »Ikonen der Seele«.

Andreas Krüger beeindruckt immer wieder durch seine ehrliche und authentische Art, die Selbstliebe ganz leicht macht.

 

Website

Bücher bei Narayana

Bücher bei Homöopathie&Symbol

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter
-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

50 Kommentare

  • Ursula Reiser

    Ich bin schon lange ein großer Fan von Andreas Krüger. Das heutige Interview hat mich total begeistert und seine Sichtweise finde ich sehr spannend. Ein friedliches Miteinander und Akzeptanz ist für unsere Zukunft und die neue Welt das Wichtigste. Danke von Herzen

  • Elisabeth Steinfurth

    ein sehr interessanter Beitrag, der an vergessenes erinnert hat was teilweise erschrocken hat.Lieben Dank

  • Danke für die grossartigen Werkzeuge, die durch euer wunderbares Gespräch mir in die Hand gegeben wurden.
    Ich bin auch dabei, jede Spaltung in mir zu heilen.

  • Priyadevi

    Ich bin total begeistert, von diesem Interview, von dieser Weisheit und dem Wissen von Andres Krüger. Er hat mein Herz berührt.

    Diese Sichtweise der Mitte werde ich mir in Zukunft näher betrachten.

    Danke

  • Priyadevi

    Danke

  • Christiane Fricke

    Dein wunderbarer Vortrag hat mich „angefasst“ – schwer genug in diesen Zeiten – und hat mich
    an meine homöopathischen Anfänge in Bad Boll erinnert. Du bist noch genauso engagiert wie
    damals und kannst den trockensten „Stoff“ interessant verpacken durch Deine Begabung zu
    erzählen und nicht vorzutragen.
    Herzlichen Dank !

  • Sybille Ri

    Danke Andreas Krüger, für dieses Plädoyer für den Frieden, Ausgeglichenheit und Toleranz.
    Und das Motto „Give Peace a Chance!!“

  • Marion Niestroj

    hallo liebes Team, dieses Interview mit Andres Krüger war sehr berührend und hat mich sehr motiviert für noch mehr Schattenarbeit um in mir den Frieden zu erfahren den ich mir wünsche für mich und für die Welt.
    Wie komme ich denn zu der Übung um meinen inneren Herrn Lauterbach zu erlösen/heilen? Habt ihr da eine Anletung dazu? Das würde mich sehr interessieren, denn diese Übung kann man ja auf alle möglichen Personen/Institutionen mit denen ich noch im Unfrieden bin anwenden.
    Ich danke euch sehr für die tolle Arbeit und die wunderbaren Interviews die ihr zum Aufbruch in die neue Welt geführt habt und mit uns teilt.
    Fühlt euch sehr umarmt
    Marion Niestroj

    • Anne

      Andreas Krüger beschreibt die Übung im Interview, wie du deinen inneren Karl Lauterbach erlösen kannst! 🙂

  • Wundervoll! Eine klarere und bessere Zukunftsvision für die neue Welt habe ich bisher nicht gehabt, gehört: Friedensarbeit! Im Kleinen wie im Großen und im persönlichen Möglichkeitsspektrum. Danke! Ein würdevoller Auftakt für das United to heal – Jubiläum!

    • Anne

      Vielen Dank für deine positive Rückmeldung! Schön, dass du dabei bist! ✨

  • Jessie

    Danke von Herzen für dieses wundervolle Interview und die liebevolle Herzenskraft darin.
    Es ist mir sehr nahegegangen.
    Gerade die Schatten sind für mich schwer zu erlösen zur Zeit. Alte, bereits verheilt geglaubte Wunden werden aufgerührt durch das, was ich als Gewalt und Zwang im Außen wahrnehme. Vielen Dank daher besonders für die Anleitungen.
    Gewalt in der Sprache fällt mir schon sehr lange auf. Bin auf dem Weg der Veränderung in meiner eigenen Kommunikation.
    Das Interview hat mir ganz viel Mut gemacht, daß wir das Gespaltene heilen können und werden und wieder zu einem Miteinander und Füreinander finden.
    Danke und Alles Liebe

  • Daniela

    Einfach nur JA. Das ist wahr, und das ist weise. Danke Andreas für Deine klaren Worte.

  • Nikola

    Vielen Dank für dieses großartige Interview und die vielen Impulse.

  • Rose-Marie Möschinger

    Der wunderbare Vortrag hat mich tief berührt. Möge er in die Welt getragen werden!
    Herzlichen Dank!!

  • Brigitte

    Wunder-bar. Danke, Andreas.

  • Stefanie

    Das Interview tut mir so gut. Danke von Herzen!

  • Rike

    Danke von ganzem Herzen für dieses herzberührende Interview. Andreas Krüger mit seiner Schattenarbeit, seiner Vorstellung einer neuen Welt, seiner offenen, herzlichen Art, seinem wundervollen Wissen , ja… es hat mich zutiefst berührt und erreicht….
    Herzlichste Grüße aus dem Saarland
    Rike 💞

    Danke an Gabi.. es ist so unendlich wohltuend, euch allen vom Team United to Heal zu lauschen und zu begegnen…

  • Heidemarie

    Das Interview hat mich zutiefst berührt und mir stabilität in meiner Mitte gegeben.Ich habe in der letzten Zeit
    öfter empfunden alleine zu sein und ich habe mich so sehr gesehnt gesehen zu werden.Jetzt weiß ich ,ich bin am richtigen Ort in der richtigen Zeit.Ich fühle mich voller Freude und Liebe und verbunden mit Allen.
    Danke dafür.
    Danke Anderas Krüger für deine Klarheit !!!!!!!!!

  • Felix

    Toll!

  • Kerstin Knobel

    Was für ein toller Mensch und eine wunderbare Sichtweise! Ich bin auch oft in der Mitte, weil ich für fast alle Sichtweisen Verständnis habe aber auch auf allen Seiten irgendeine Kritik. Es ist schön mal zu hören, wie gut es sein kann, vermittelnd in der Mitte zu stehen!
    Herzlichen Dank für dieses Interview und alles Gute Herrn Krüger und Dir Gabi natürlich auch!

  • Christine

    Wundervolles Interview. Andreas Krüger – danke! Er schafft es mit seinen klaren Worten, sich völlig selbstverständlich für Verständnis und Frieden einzusetzen. Sehr wohltuend!

    Wie bitte heißt diese 2. französische Nosode zur Corona-Prophylaxe? Oxylo….? Ich konnte es leider nicht richtig verstehen.

    Herzlichen Dank

  • Wow, was für ein schönes Interview. Da war alles drin. Auch zum Nachdenken. Das Miteinander, aufeinander zugehen, offen bleiben, so schön, so wichtig. Das Herz öffnen und fühlen. Liebe wieder zulassen. Danke euch.

  • Heike

    Vielen Dank für dieses sehr berührende Interview.
    Ich mag die Vorträge von Andreas Krüger so gern – seine authentische und herzliche Art und sein unschätzbares Wissen geben mir immer wieder Mut für den eigenen Weg und Kraft in dieser sehr herausfordernden Zeit.

    Wenn wir diese Schattenarbeit machen können wir selbst ein großes Stück heiler werden aber auch die Welt kann heilen.

    Danke an das ganze Team, dass Ihr diese Kongresse immer wieder allen zugänglich macht! Danke für Eure tolle Arbeit!

  • Elke

    Vielen herzlichen Dank für diesen wunderbaren Vortrag – ja eigentlich war es eine ganze Reise….!
    Vielen dank für die vielen Inspirationen, für neues Handwerkszeug der Friedensarbeit!…

  • Wundervoll, wie kreativ und vorurteilsfrei Andreas Krüger mit dem ganzen aktuellen Thema umgehen kann.
    Die Selbsttestung ist ein guter Schlüssel, um Entscheidungen treffen zu können, wenn ich aus meiner Mitte heraus immer noch ambivalent bin.
    Und den Schatten zu repertorisieren – wie genial einfach! Herrlich.
    In Liebe berührt
    Ria

  • Annegret

    Danke an Andreas Krüger für das wunderbare Interview! Diese Einstellung passt auch sehr gut zu meinem Naturell. Wut und Abneigung können endlich aufgelöst werden. Ich fühle mich schon jetzt so viel besser.

  • Ingrid

    Danke Andreas Krüger, es ist immer ein Genuss ihm zuzuhören. Danke liebe Gabi, dass du ihm so viel Raum gegeben hast.

  • Eling angelika

    DAnke Andreas Krüger es war so gut verständlich und nachzufühlen so das junge Menschen gern mitmachen.

  • Danke ! Ein wunderbares Gespräch voll gelebter Weisheit und alltagspraktischer Hilfen.
    Großartig!

  • margrit

    Herzlichen Dank für diese Möglichkeit, so viel erfahren zu dürfen über Möglichkeiten, mit der augenblicklichen Situation heilend umzugehen. Besonders die Schlußvision hat mich tief berührt.

    Ihnen alles, alles Liebe auf Ihrem weiteren Weg.

  • Carola

    Es lebe das erasmische Denken!
    Wunderbar, vielen Dank Andreas Krüger für diese gesunde Lebenshaltung!

  • Carola

    Wie heißt das Buch von einem Martin Bohmer (?), das Andreas Krüger gegen Ende des Interviews erwähnt?

    • Nikola

      Martin Bomhardt: Symbolisches Repertorium

  • Johanna

    Es ist so sehr interessant und lehrreich, Andreas Krüger zu lauschen, wie auch schon in den vorherigen Interviews bei united to heal. Vielen Dank, lieber Andreas, für das teilhaben Lassen an Deinem großen tiefen Wissen und an Deiner gelebten Weisheit! Sehr berührend, klärend, lehrreich, fördernd, wohltuend! Vielen Dank für dieses wunderbare Interview!

  • Anita

    Herzlichen Dank für dieses ergreifende Interview. Es eröffnet noch mal / wieder eine andere Sichtweise auf die Dinge.

  • Andreõtta

    ❤️~DANK für dieses WOHLTUENDE GESPRÄCH. Vielen DANK an Andreas Krüger🌹Die BOTSCHAFT hat so GUT getan und mir den RÜCKEN GESTÄRKT: den SCHAMANISCHEN PFAD weiterzugehen, der nicht immer „gemütlich“ ist. Um dem „EIGENEN SCHATTEN“ zu begegnen bedarf es viel an MUT, VERTRAUEN, OFFENHEIT und ACHTSAMKEIT✨ damit sich eine WAHRHAFTIGE VERBINDUNG zu mir selbst, als auch zu meinem Gegenüber, – besser noch: zu meinem „SPIEGEL“- entwickeln kann✨

    🌹GIVE PEACE A CHANCE🌹
    🌹IMAGINE🌹
    Im Gedenken auch an
    John Lennon & Yoko Ono

  • Manuela

    Als Mensch der Mitte bin ich sehr berührt von diesen Worten. Es war Balsam für meine Seele diesem Vortrag zu lauschen und zu erkennen, dass es völlig ok ist, keinem Lager angehören zu wollen. Und auch der Ansatz, dass wir unsere Realität durch unser Denken erschaffen hat mich zur aktuellen Krise schon lange beschäftigt. Danke danke danke Andreas Krüger. Ich sehe jetzt meinen Weg vor mir – Schatten- und Friedensarbeit….

  • Ingo

    Interessanter Vortrag, hilfreich in vielen Alltagssituationen. Die Buddhisten vermeiden es auch, zu urteilen bzw. zu verurteilen. Ich habe bei so weitreichenden Entscheidungen, wie es die neuartige Gen-Therapie ist, so gewisse Bauchschmerzen. Da gewinnen dann doch die inzwischen bekannten Fakten die Oberhand. Völlig unmöglich wird jedoch für mich eine neutrale Haltung, wenn es um die Pflicht geht.

  • Heide

    Lieber Andreas Krüger, liebe Gaby,

    von Herzen vielen Dank für dieses Interview. Es hat mich bestätigt und inspiriert. Ich bin zwar nur
    Sonnenkrebs, aber ich kenne die Thematik aus früheren Jahren. Und dann kommt so etwas heilvolles dabei heraus!

    Herzlichst

  • Vielen herzlichen Dank, dass ihr die Interviews noch einmal zur Verfügung gestellt habt und ich die Gelegenheit bekam, diese heilsamen Gedankengänge zu hören. Ganz lieben Dank an Gaby für das Interview und an Andreas Krüger für die Erinnerung an die Balance und Ausgewogenheit der Mitte. Danke besonders für den Satz „Eine neue Welt visionieren ist Friedensarbeit“. Danke auch für die Tipps und Übungen, wie wir genau das erreichen werden. Ich hatte in dieser C-Zeit oft das Gefühl, dass alles was ich in meinem bisherigen Leben gelernt habe, meine Ausbildung für diese Zeit ist. So winzig und unvollkommen mein Beitrag sein mag, mit so vielen wunderbaren Menschen zusammen an diesem großen Werk zu schaffen und zu erschaffen ist großartig. Danke.

  • Lieber Andreas, liebe Gaby,
    ich bin voll und ganz ein Anhänger der Mitte und arbeite in der Praxis mit verschiedenen Testverfahren.
    Ein einfaches Tool der Vergebung und gegenseitiger Akzeptanz ist in Anlehnung an Hoopono
    Ich vergebe Dir z.B. Deine Beschränktheit und ich vergebe mir meinen Ärger darüber.
    Das ist kurz und einfach und kann jederzeit wiederholt werden und hat sich als sehr effektiv erwiesen.
    Liebe Grüße
    Ingeborg

  • Ella

    Ich bin über jeden Beitrag dankbar, der eher vermittelnde und vereinende Tendenzen verschiedener heilerischer Sichten in den Vordergrund stellt. Allerdings finde ich es schwierig, sich als entscheidungs- und konfliktvermeidend vorzustellen und dann zu betonen, dass alles sein gutes und sein schlechtes hat. Das mag eine zu akzeptierende Sichtweise sein. Aber wichtig scheint doch angesichts der demonstrativen Übermacht des lobbyistisch organisierten Medizinsystems im Schlepptau mit echten freiheits- und berufseinschränkenden Gesetzesänderungen sowie restriktiver und ungerechter Bestrafung von z. B. Ungeimpften, die während ihrer angeordneten Quarantäne kein Gehalt erhalten usw. Haltung einzunehmen und nicht, Vermittlung suchend zwischen beiden Seiten hin und her zu schwimmen. Es gibt kein bisschen schwanger und kein bisschen tot. Man kann auch mit einer eigenen Meinung Vermittlung suchen und erfolgreich vermitteln, siehe Gandhi. Ich finde diese Meinung, keine Haltung zu beziehn für mich persönlich sehr unsympathisch und nicht lohnenswert. Auch wenn ich andere Menschen meine zu verstehen, bewegt es diese nicht dazu, mir zuzuhören. Die Naturheilkunde und Homöopathie wird seit Jahrzehnten zurück gedrängt. Wenn es nicht immer wieder Menschen gäbe, die Meinung beziehen und trotzdem versuchen zu vermitteln, gäbe es wohl auch united to heal nicht.

    • Gabriele Schörk

      Liebe Ella, ich kann dich so gut verstehen, trotzdem war dieses Interview für mich als Rebellin sehr heilsam, weil mein Bruder genau so ist wie Andreas . Er ist trotzdem ein sehr guter Mensch und macht an anderer Stelle sehr gute Arbeit . Ich denke jeder hat in diesem System eine andere Aufgabe. Deshalb geht es denke ich nicht darum was machen andere sondern immer wieder darum
      WHO am I?
      Danke trotzdem für deine differenzierte Meinung
      Herzlichst
      Gabi

    • Sieglinde Albrecht

      guten Tag Ela, ich stimme Ihnen in Ihrer Auffassung wirklich zu, es ist wirklich schwierig in dieser Zeit nur in der Mitte zu sein. Ich versuche mal, anhand meiner Erlebnisse zu erläutern, was Andreas Krüger gemeint haben könnte.
      Ich war am Beginn der Corona-Krise sehr empört über jede Befürwortung der Maßnahmen und Impfbefürworter, es staute sich in einer Wut auf, die ich von mir gar nicht mehr kannte, zuletzt in meiner Jugend. Ich habe aber mal reflektiert, und dabei hat mir auch der Kongress sehr geholfen, und festgestellt, dass diese Wut auch mit mir persönlich zu tun hatte. Nachdem mir das bewusst wurde, habe ich begonnen, mal aus dieser Konfrontativen Akut-Situation herauszugehen und sie wirklich neutral von außen zu betrachten. In dem Moment, wo ich das mache, befinde ich mich in meiner Mitte.
      Danach bin ich zwar immer noch gegen Impfung, aber ich kann das Andere besser ertragen, analysieren und manchmal sogar belächeln. Und dann habe ich mir überlegt, wie wir als Kollektiv es schaffen können, etwas zu ändern. Und Hier stimme ich mit Andreas Krüger und Rene Gräber vollkommen überein, durch imaginäre Gedankenarbeit.

      Natürlich sind unsere friedlichen Montagsspaziergänge, Petitionen und Gegenveröffentlichungen auf andere Kanäle der andere Teil der aktiven Beteiligung genauso wichtig.
      Andreas Krüger sagt ja auch öffentlich ganz eindeutig, dass er gegen Impfung ist. Er meint aber, dass das friedvolle Vorgehen mehr bringt, das Gemeinsame wieder gesucht werden muss, denn in einer friedvollen Vereinigung des humanen Kollektivs verlieren die angeblich machtvollen Gegenpole ihre Kraft.
      Wir sind viele, und wir können es schaffen. So habe ich Andreas Krüger verstanden. Herzliche Grüße Sieglinde Albrecht

  • Lilo Schneider

    Hallo ihr Lieben
    Der inspirierende Beitrag von Andreas Krüger hat mich tief berührt und mich auch meine etwas verloren Werte erinnert. Und was wir dazu beitragen können, um Liebe und Frieden in die Welt zu bringen. Mehr in die Mitte kommen, um von dort die Menschen und die Welt zu sehen.
    Vielen, vielen Dank dafür
    Herzlichst, Lilo

  • Sonja Stierle

    Ich interessiere mich für den Beitrag auf 19:36 min
    Kann ich diesen Ablauf „Bild“ bekommen. Find den Zugang leider nicht

  • Angelika M.

    danke für diese wunderbaren Anregungen, es hilft auch mir noch mehr in den inneren Frieden zu kommen, der Feind im außen ist der Hass aus der eigenen Seele,
    ch außen projezieren
    Danke Euch beiden für dieses Interview!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.