In Würde altern

gesund SEIN bis ins hohe Alter

11.-20. Nov 2022

Online Homöopathie Kongress

Carola Lage-Roy & Ravi Roy
Teil 1
Teil 2

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Carola Lage-Roy & Ravi Roy
Kraftvoll ins hohe Alter mit Homöopathie und Chakrablüten Essenzen
Teil 1:
Auswirkungen der Impfungen, besonders der genmanipulierten mit Homöopathie und Chakrablüten Essenzen rückgängig machen
Was ist der Unterschied zwischen Chakrablüten und Homöopathie?
Erfahre im Detail, wie du deine Organe mit Homöopathie und Chakrablüten Essenzen stärken kannst.
Die einzelnen Organe und deren Zusammenhang in der homöopathischen Entgiftungsbehandlung.
Du lernst wichtige besondere Mittel (wie Bernstein) zur Entgiftung und den Aufbau kennen.

Teil 2
Stärkung deiner Organe mit Homöopathie und Chakrablüten Essenzen. Fortsetzung des Fachvortrages.
Aufbau der Gelenke und Schmerzbehandlung

Tipp: Ein sehr starker Fachvortrag zur Organentgiftung des beliebten Homöopathie-Ehepaars.

Carola Lage-Roy: Geboren wurde ich in einem kleinen Dorf an der Ostsee in eine sehr naturliebende Familie. Meinen Eltern habe ich es zu verdanken, daß mein Werdegang so klar vor mir lag. Es war meine Mutter, die mir riet, Heilpraktikerin zu werden. Als kleines Mädchen war ich von der Sumpfdotterblume so etwas von fasziniert, daß es nicht mehr mit rechten Dingen zuzugehen schien. Heute weiß ich warum! Aus ihr wird die Moorfee Essenz hergestellt. Auf der Josef Angerer Heilpraktikerschule in München fesselte mich am meisten von allen Heilwissenschaften die reine Lehre der Homöopathie.
Nach drei Jahren Schule legte ich mit 25 Jahren die amtsärztliche Prüfung zur Heilpraktikerin (HP) ab und lernte ein paar Tage später meinen Mann Ravi kennen. Die Liebe und der starke Wunsch, Menschen zu helfen, hatte uns zusammengeführt. Seitdem praktizieren wir gemeinsam, schreiben und unterrichten zusammen.

Ravi Roy: In einer homöopathischen Familie geboren – Sohn des homöopathischen Arztes Dr. Santosh Kumar Roy – war mir die Homöopathie durch ihre segensreiche Wirkung auf mich nicht nur vertraut, sondern die Anekdoten und Erzählungen meines Vaters über die Arzneimittelbilder und Fälle ließen mir die Homöopathie in Fleisch und Blut übergehen. Mit 17 Jahren, als ich auf der Uni Physik, Chemie und Mathe studierte, begann ich, dank einer Reihe von Begebenheiten, die arme Bevölkerung in den umliegenden Dörfern mit Homöopathie zu behandeln. Es geschah einfach ganz selbstverständlich, wie ich es selber stets erlebt hatte, die Homöopathie wird die Heilung ermöglichen. Gleichzeitig vertiefte ich mich in die homöopathische Bibliothek meines Vaters, um meinen Erfahrungshorizont für die praktische Umsetzung zu erweitern. Mein eigentliches Studium interessierte mich immer weniger, und als ich es beendete, hatte ich jedes homöopathische Buch in der Bibliothek meines Vaters gelesen.
Wie es sein sollte, wurden in dieser Zeit auch die schwersten Erkrankungen ohne weiteres geheilt, wie ich es von meinem Vater gewöhnt war, und dies bekräftigte meinen Glauben in die Gesetzmäßigkeiten der Homöopathie.
So wechselte ich zum Nehru Homoeopathic College in Neu Delhi und absolvierte dort mein Arztstudium in Homöopathie.

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das
In Würde altern

gesund SEIN bis ins hohe Alter

Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

23 Kommentare

  • Barbara

    Ihr Lieben,

    Leider ist der Ton weg und ich habe keine Tonprobleme beim Anhören sonstiger Interviews im Netz. Den 1.Teil des Gesprächs konnte ich hören. Beim 2. brach der Ton schnell ab.

    Ich wollte Euch darauf aufmerksam machen und hoffe Ihr könnt das Problem beseitigen.

    Herzliche Grüße und ein großes Dankeschön,
    Barbara

  • Doris Dietrich

    Liebe Carola,
    lieber Ravi,

    ich bedanke mich für diese Interviews, denen ich wieder gerne zuhörte, obwohl mir etliche Ausführungen natürlich bekannt sind. Ich war froh, daß Carola DACHTE, sie ginge in eine Gruppe zu ungeimpften Menschen, denn ich benutze das Pfingstgruß-Spray grundsätzlich, wenn ich vermute, mit geimpften Menschen in Kontakt zu kommen, aber auch dann, wenn ich z.B. Besuch bekomme und nicht weiß, wo sie sich vorher aufhielten. Ich sprühe sie auch kurz ein, wenn sie es gestatten.
    DANKE auch für die vielen neuen Erkenntnisse und Empfehlungen, die in dieser Zeit der Transformation die Selbstheilungskräfte und Ängste unterstützen können.
    Ihr habt mich auch überrascht, weil seit einigen Tagen vor mir u.a. die Magnetische, die Auferstehung, die Zelle, und der Jungbrunnen stehen.
    Ich sende Euch segensreiche Grüße, und für Carola gute Besserung.
    Doris

  • Britta

    Ich kenne auch viele ImpfgegnerInnen die extrem aggressiv und fanatisch/kriegerisch sind. Wie erklärt ihr das? Das kann ja dann nicht von der Impfung kommen? Irgendwas kann an eurer Erklärung nicht stimmen?!

    • Manfred S.

      hallo Britta, das erklärt sich doch ganz einfach. der staat als lakai von big pharma belästigt die bevölkerung mit der impferei, die nun mehr und mehr schäden zeitigt, wie sollte man als unangepaßter impfgegner da lieb sein? das ist normale physiologie, psychologie: wenn ein mensch belästigt, oder genötigt wird, kann er nur zusammenbrechen oder sich gegen die mißstände wehren. und wenn die medien die wahrheit ausblenden, leugnen, dann kann die stimme der impfgegner auch mal lauter werden.

      • Britta

        Hallo Manfred, ich habe nichts dagegen, wenn jemand mal ein bisschen lauter wird. Kein Problem ! Carola und Ravi haben von Menschen berichtet die sich – nach der Impfung- von netten , freundlichen Zeitgenossen in aggressive , gereizte Wesen verwandelt haben. Und Mathias meinte sogar das der Krieg von Russland gegen die Ukraine mit den Impfungen zu tun haben könnte. Wurden in Russland überhaupt soviele Menschen geimpft?! Ich kann nur sagen, dass ich einige sehr aggressive, gereizte Menschen kennen, die ihre Wesensveränderung ganz ungeimpft geschafft haben.Darum finde ich den Rückschluss: geimpft = aggressiv, bzw. Wesensveränderung sehr, sehr fragwürdig. Ich kenne keine geimpften tobsüchtigeren Monster, es sei denn sie waren vorher auch schon so. Aber es ist ja immer leicht irgendwas zu behaupten oder in die Welt zu setzen, irgendjemand wird es schon glauben.

        • Mathias Berner

          Ja, liebe Britta, es gilt dies zu beobachten. Und du hast recht damit, es nicht pauschal darauf runter zu brechen. Mit blindem Glauben und Schubladen kommen wir nicht weiter. Ich bin dennoch sehr verwundert, dass wir als Menschen immer noch glauben, mit Krieg irgendetwas erreichen zu können. Krieg gegen Viren, Menschen, etc. Ich bin überzeugt, dass uns eine Spaltung in geimpft-ungeimpft genausowenig voranbringt, wie wie jetzt beim Krieg. Ich frage mich allerdings auch immer, wer profitiert davon? Von einer höheren Perspektive gesehen, ist es eine Chance, nun genau dieses Phänomen zu erkennen und aus dem Spiel dieser Dualität auszusteigen. Und damit können wir im kleinen Kreis beginnen und vielleicht einen Beitrag zu mehr Liebe, Erkenntnis und Mitgefühl leisten. Herzlich, Mathias

          • Britta

            Hallo liebe Mathias, danke für deine Antwort! Du hast Recht, mit Schubladen Denken und Einteilung von Menschen in geimpft und ungeimpft kommen wir nicht weiter. Da stimme ich dir absolut zu. Ich finde wir sollten versuchen die Entscheidungen von Menschen zu verstehen und zu respektieren- um aus dem Karussell aus bewerten, beurteilen und kritisieren auszusteigen. Das bringt uns nicht weiter, ist meine Meinung . Ich habe davon, nach den letzten zwei Jahren ,auf jeden Fall genug.Aus einer höheren Warte immer mal wieder auf das Ganze zu schauen ist sicher sinnvoll. Und sich vielleicht auch zu fragen, warum rege ich mich immer wieder über die gleichen Dinge, Situationen oder Menschen auf. Zum Entspannen und Runterkommen finde ich Gespräche wie von dir und Doris mit Kurt Tepperwein und Nada sehr, sehr gut. Das Ärgern und Aufregen „einfach“ loslassen. Wie toll!

  • Das ist einfach wundervoll. Ich danke euch ganz herzlich, dass ihr euer Wissen mit uns teilt. Ich werde mir sofort euer Buch besorgen, und freue mich schon jetzt darauf , diese herrlichen Mittel anwenden zu können. Es ist so schön, da geht einfach die Sonne auf. Zur rechten Zeit am rechten Platz– Mit herzlichen Dankesgrüßen an euch, Dorothee

  • Anne

    Vielen herzlichen Dank für das sehr interessante Gespräch!
    Für mich war es ein erhellender kleiner Workshop:-)
    Ich arbeite (ohne C – Impf.) in einem Kindergarten und habe sehr engen Kontakt zu geimpften Kindern. Nun frage ich mich, welche Essenz mich in diesem Fall am Besten vor den ausgeschiedenen Spikeproteinen schützt … Herzchakraessenz? Pfingstgruß? Garten Eden? oder der Sonnengruß?

    • Manfred S.

      hallo Anne, ich sah gestern noch ein anderes interview. da sagte Carola, gegen die spikes empfiehlt sie den „pfingstgruß“.

  • Silvia

    In Bezug auf Kalium Jodatum wurde wohl auch hier zensiert.
    traurig….

  • Susanne

    ohhh – meine Forellenbegonie blüht und blüht und blüht und beeindruckt alle Besucher – Pfingstgruss 🙂

  • Heike

    Liebe Carola, lieber Ravi,

    ich danke Euch von ganzem Herzen, dass Ihr dieses wertvolle Wissen an so viele Menschen weitergebt. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen welch großartige Geschenke und welche eine Bereicherung es ist.
    Am Anfang dachte ich ohje noch eine Essenz und noch eine Essenz, aber wenn man sie einsetzt und auch die Affirmation dazu spricht und erfahren darf was es bewirkt und heilt auch in Verbindung mit dem passenden homöopathischen Mittel, dann ist man den Glücksgefühlen sehr nahe.

  • Liebe Carola, lieber Ravi,

    ich danke Euch von ganzem Herzen, dass Ihr dieses wertvolle Wissen an so viele Menschen weitergebt. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen welch großartige Geschenke und welche eine Bereicherung es ist.
    Am Anfang dachte ich ohje noch eine Essenz und noch eine Essenz, aber wenn man sie einsetzt und auch die Affirmation dazu spricht und erfahren darf was es bewirkt und heilt auch in Verbindung mit dem passenden homöopathischen Mittel, dann ist man den Glücksgefühlen sehr nahe.

  • Das war ein höchst spannendes Interview. Ich besitze so viele Bücher von Ravi Roy, kenne aber die Chacra-Essenzen noch nicht. Ich bin sehr gespannt auf Teil 2.

  • Ulrike

    Liebe Carola und lieber Ravy,

    wieder so ein tolles Interview und die umfassenden Infos, vielen lieben Dank!

    Ihr informiert die Menschen einfach toll, macht weiter so!
    Ganz liebe Grüße und alles Gute Ulrike.

  • Christine

    Christine

    Liebe Carola
    lieber Ravi

    Ich danke Euch auch herzlich für das Interview
    und möchte erwähnen wie hilfreich Eure Beratung
    war.Bin schon lange mit den Chakrablüten
    vertraut.Mein Mann 85 Jahre war für ein Jahr
    an das Bett gebunden,mit Hilfe der Homöopathie
    und den Essenzen konnte er ruhig einschlafen.
    Wir sind ohne Medikamente ausgekommen.
    Liebe Grüße Christine

  • Gerhard

    Schade um die Zeit.eine verkaufsveranstaltung(kaffeefahrt).ein vortrag über dr edward bach wäre sinnvoller

  • Hallo Ihr Lieben,
    Ja das stimmt alles aus und in eigener Erfahrung. Ich habe es wirklich so erlebt, vorallem Danke ich der Zuversicht durch alles durch zu kommen und das wir geführt und geschützt sind. Und mein Leben ist so wunderbar dank und durch euch, angefangen vor 17 Jahren mit Yasmin.
    Es ist so wunderbar das ihr da seit. wirklich wirklich

  • Moni

    Ich bin so dankbar, dass ich diesen wertvollen Informationen lauschen durfte. Vor 3 Jahren habe ich auf der Suche nach Weiterbildungs-Möglichkeiten im Bereich „Pflanzen und ihre Wirkstoffe sinnvoll nutzen“ zum ersten Mal von den Chakren- und Blütenessenzen gelesen. Schon damals wollte ich mehr erfahren und plante ein Seminar zu besuchen. Dann kam die C-Krise und durch die Qualität der Zeit durfte ich erstmal anderes lernen. Jetzt wurde ich zu diesem Online Kongress mit u.a. Carola und Ravi Roy geradezu hingeführt, wofür ich sehr dankbar bin. Beide Vorträge lieferten so viele wertvolle Hinweise auf die Wirkung der Essenzen, bei eigenen Befindlichkeiten und bei Problemen verursacht durch die C-Impfung. Ich werde mir das genannte Buch bestellen und zumindest den Pfingstgruß, um mich selbst vor Shedding-Symptomen zu schützen.
    Vielen ❤️lichen Dank!

  • Rosi

    Liebe Team, bin sehr traurig und bitte um Hilfe…mein PC hat Probleme und über Smartphone bekomme ich keinen Ton, an was kann da liegen???
    Schon 2-te Tag und ich kann die Interviews nicht abhören…gibt einen Lösung?
    Bedanke mich im voraus.
    Liebe Grüße
    Rosi

  • Kathrin und Peter Wanninger

    Liebe Carola, lieber Ravi, liebe Doris und lieber Mathias,
    wir danken Euch sehr für dieses inspirierende Interview. Die Freude die ihr vermittelt ist wunderbar anzusehen verbunden mit dem tiefen Wissen um die Heilmittel ein Geschenk. Das Buch Biowaffen gibt uns immer wieder wertvolle Impulse und hier habt ihr nochmals neue, hilfreiche Informationen dazu aufgezeigt, auch in Verbindung mit den Chakrablüten- vielen herzlichen Dank!
    Kathrin und Peter Wanninger

  • Claudia

    Vielen Dank für das wunderbare Interview, danke an Carola und Ravi, für das wertvolle Wissen und die kostbaren, heilsamen Essenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.