In Würde altern

gesund SEIN bis ins hohe Alter

11.-20. Nov 2022

Online Homöopathie Kongress

Manfred Braig

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Manfred Braig
Die Heilungshindernisse ausräumen
Ein sehr erfolgreicher und beliebter Homöopath verrät das Erfolgsrezept seiner Arbeit.
Die Antwort auf die Anti-Homöopathie-Kampagnen.
Ähnliches mit ähnlichem behandeln.
Das Netzwerk der Heilerfahrungen.
Der Einbezug von Heilungshindernissen in die klassische Anamnese an Fallbeispielen.
Diabetes: Live-Bericht einer Patientin zu ihrer Heilung und die Reduktion der Arzneimittel sowie der Verzicht eines operativen Eingriffs.
Die Symptomverschleierung durch Medikamenteneinnahme. Homöopathie und das geregelte Chaos der Quantenphysik.
Tipp: Ein sehr wichtiger Vortrag zur ganzheitlichen klassischen homöopathischen Behandlung und darüber hinaus.
Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des United to Heal Kongresses wird das E-Buch der Hausmittel und bewährten Indikationen zum kostenlosen Runterladen zur Verfügung gestellt, sobald es fertig ist.
Hier das E-Buch vorbestellen

Manfred Braig startete nach seiner Heilpraktiker Ausbildung an der Walter-Knäpper Schule in Bochum von 1989-1992 mit der klassischen Homöopathie 1994 in eigener Praxis.
Dank der umfassenden praktischen Ausbildung ab 1992 im klinischen Trainingszentrum in Hechtel, Belgien unter Dr. Alfons Geukens, traute er sich die Homöopathie auszuüben
Er war Ausbildungsleiter der Homöopathen ohne Grenzen ab 1998 in Bosnien und ab 2000 in Honduras.
In 24 Jahren unterrichtete er tausende Stunden Klassische Homöopathie, ab 2013 bis Coronabeginn exklusiv in der Internationalen Akademie für klassische Homöopathie auf Alonissos.

Heilungshindernisse bei der homöopathischen Behandlung von alten Menschen
Er hat sich in den letzten 28 Jahren auf die Heilungshindernisse im Rahmen der homöopathischen Behandlung spezialisiert. In seiner Praxis arbeitet er dabei mit seinen Händen und Metabolic Balance.
Heute stellt er die 3 Haupthindernisse vor, die er bei 10-15 % seiner älteren Patienten vorfindet.
Jede mechanische Blockade kann ein Heilungshindernis darstellen.
Was tun, wenn es klemmt?
Auch die Abwesenheit von klaren, wahlanzeigenden Symptomen ist eine Herausforderung in der täglichen Praxis.
Was tun, wenn die Patienten zu viele chemische Medikamente nehmen?
Gibt es da überhaupt einen Lösungsansatz?

Die Vision für die Zukunft ist es die Homöopathie in die Herzen der Menschen zu bringen.

Unterstützen Sie diese Version und abonnieren Sie in den Podcast: The Truth About Homeopathy
Liebe Kolleginnen und Kollegen, wenn Ihr beim Gemeinschaftswerk des E-Buches dabei sein möchtet, sendet mir Eure bewährten Indikationen aus der Homöopathie und der Hausapotheke, Eure Tricks und Kniffe, gerne auch kurze und knackige Fallbespiele zur Veranschaulichung. mabraig@aol.com
Es ist Zeit für gute Geschichten, um die Homöopathie in Ruhe altern zu lassen.
Wage es, mutig zu sein und sei dabei!
Metabolic Balance
Hier bekommst du seinen Titel bei Hom&Sym

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das
In Würde altern

gesund SEIN bis ins hohe Alter

Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

36 Kommentare

  • Maria

    ich finde es nicht richtig, daß soviel Werbung für bestimmte Körper-Therapien und andere Firmen gemacht wird. Es gibt sehr viele gute Physiopraxen, die ihre eigenen Entspannungsmethoden und Behandlungen haben, und auch hervorragende Erfolge haben.
    Auch Stoffwechselstörungen und Engiftungen werden von vielen Heilpraktikern mit eigenen Methoden als diese wahnsinnsteure angegebene großartig funktionieren, was im Grunde eine basenreiche Kost erledigt, Alk., Süß, Kaffee und Zigaretten weglassen. Das braucht natürlich Disziplin.
    Schade um diese unnötige einseitige Werbesendung, ansonsten finde ich die allermeisten Beiträge von unitedtoheal sehr gut!

    • Mathias Berner

      Liebe Maria, ja, wir haben nichts davon. Aber es es geht grundsätzlich darum, Körper und Ernährung dringend zu beachten. Die Firmen spielen eine untergeordnete Rolle. Das sehe ich auch so.Da wissen aber unsere Teilnehmer von vielen Alternativen, die wir ja auch vorstellen. Manfred Braig ist sehr erfolgreich mit seinen Patienten und der Anwendung der Homöopathie. Herzlich Mathias

    • Annette

      Das von Maria kann ich nur unterstützen. Hier ist zuviel Werbung. Ob MB oder LB, das wird extrem vermarktet und scheint deshalb als besonders erfolgreich und wirkungsvoll. LB und MB haben diese Verfahren nicht erfunden, andere können das auch. Es geht wie immer nur ums Geld.

      Übrigens das E-Book existiert bereits. Es heißt VADEMECUM!!!

  • Gerti

    Vielen lieben Dank für dieses grossartige lehrreiche Interview und dafür dass ihr die Homöopathie auf diesem Weg zu so vielen Menschen bringt. Alles Liebe für euch.

  • Gerti

    Danke auch für die anderen so wichtigen Inputs wie Ernährung und auch die Schmerztherapie von L. und B.

  • Angelika

    herzlichen Dank für dieses Interview , das über den Tellerrand der Homöopathie blickt .Es bestätigt auch meine guten Erfahrungen mit Liebscher Bracht . Leider finde ich keinen Link zu dem erwähnten Podcast

  • Angelika

    Wundervolles und informatives Interview, lieber Herr Braig und Mathias! Vielen Dank!
    Mich würde noch interessieren, welche Krankenkasse in Deutschland homöopathische Behandlungen übernimmt!

    Vielen Dank!

    Angelika Brennert

  • julia

    danke so eine bereicherung für mein hiermit melde ich mich für das e book von manfred graig an im vorraus danke

  • Maria

    Danke sehr für die wertvollen Inhalte! Ganz wichtig in unserer Wandlungszeit!
    Ich möchte etwas anmerken, dass meine Hörqualität enorm mindert. Die meisten Interviewpartner von Hr. Berner haben eine ruhige angenehme Stimmlage. Jedesmal wenn Hr. Berner spricht, muss ich leiser schalten, weil sein Ton viel lauter eingestellt ist und sofort Hektik spürbar wird.
    Soll bitte nur konstruktiv rüber kommen.
    Nochmals vielen Dank für eure Arbeit und alles Gut!

    • Veronika

      Ja, das kommt bei mir auch so an und ich bin ständig am Tonregler, weil Matthias viel lauter ist als seine Interviewpartner. Vielleicht kann man das ja anders einstellen. Ansonsten, danke für eure tolle Arbeit!

  • Ein wunderbares praktisches Interview. Herzlichen Dank dafür.
    Könnt ihr bitte noch mal schreiben wie dieses Stoffwechsel Ernährungsprogramm heißt. Ich hab’s nicht richtig verstanden…… Balance
    Danke und herzliche Grüße Hilde

    • Anna

      Das Stoffwechselprogramm heißt „ Metabolic balance „

  • Anika

    Vielen Dank für Deine wertvollen Erfahrungen, die Du da mit uns teilst. Ich selbst bin angehender Homöopath und bin bei chronischen Behandlungen schon oft gescheitert und habe mich gefragt, ob dort eher eine Blockade vorliegt, die außerhalb der Homöopathie erst gelöst werden muss. Auch ich selbst habe lange Jahre mit fiesestem Rückenschmerz zurechtkommen müssen, was mir letztlich jegliche Lebensfreude genommen hat – mein Homöopath war ratlos – bis ich auf Liebscher&Bracht gestoßen bin…. und auf einmal habe ich dieses Problem innerhalb kürzester Zeit „erledigt“.
    Seit neuestem bin ich am überlegen, eine Stoffwechselkur durchzuziehen – meine Bequemlichkeit dem zu stellen, ist zur Zeit aber noch zu hoch. Dieses Interview bestärkt mich nun genau darin, doch endlich auch an diesem Strang zu ziehen. Dann werde ich das wohl bald angehen, auf jeden Fall werd ich bis nach Weihnachten damit warten 🙂

    Deine Erfahrungswerte bestärken mich auch, beim Nichtvorwärtskommen in der homöopathischen Behandlung eben ein solches Netzwerk mit Therapeuten aus anderen Richtungen aufzubauen und zu nutzen.
    Du hast mir sehr viel Mut gemacht, wieder mehr auf meine innere Stimme zu hören.

    Es tut wirklich gut, die vielen Möglichkeiten auf dem Weg zur Heilung Stück für Stück im Kopf sortiert zu bekommen, um sie endlich rundherum erfolgversprechend für die Menschen einsetzen zu können.

    Herzlichen Dank Euch dafür!
    Liebe Grüße,
    Anika

  • Britta

    Lieber Manfred Braig, vielen Dank für die konkreten Einblicke in deine hilfreiche Arbeit.Homöopathie wirklich ganzheitlich betrachtet. Und die Heilungshindernisse in unserer modernen komplexen Welt zu sehen. Möge dein Traum, daß die Homöopathie in die Herzen vieler Menschen kommt,sich erfüllen. Danke an das ganze Team von Un.to H.! Ihr stärkt wirklich meine Zuversicht und fast jedes Interview zaubert ein Glückslächeln in mein Gesicht. Alles Liebe eure HP-Britta

  • maria

    WOW – einfach und kurz auf den Punkt gebracht:

    Eine gute Geschichte ist mehr wert
    als 1000 schlechte Argumente.

    DANKE

    Gibt es für die Metabolic Balance in München
    auch ein Kongressangebot?

  • Manfred S.

    finde ich gut, dass manfred braig auch anderen ansätzen raum gibt, wie z.b. liebscher-bracht. hab ich auch schon ausprobiert. zwei freunden hats eine OP erspart.- mein damaliger hexenschuss wurde aber elegant durch rhus tox (in C12) gelöst.
    das verlinkte „buch“ ist übrigens eine CD.

  • Das war so spannend, interessant, beflügelnd, einfach super. Vielen herzlichen Dank. Offen bleiben, die Menschen, die zu uns kommen, mit Liebe und Mitgefühl begleiten. Ja, die Homöopathie war, ist und wird die Medizin die unterstützt, begleitet, anstößt und heilt. Lieben Dank euch.
    Und an dieser Stelle auch herzlichen Dank an euer Team.

  • Ute

    Danke für dieses sensationelle Interview!!!!!

  • carmen

    danke sehr, hilfreich und inspirierend………homöopathie gehört zum klimawandel…….

  • Ulrike

    Vielen Dank für das informative Interview. Es gibt immer wieder so viel zu lernen, was man vorher noch nie gehört hat.
    Leider kann ich den Podcast auch nicht finden. Vielleicht gibt es da ja direkt einen Link dazu.
    Vielen Dank und weiter so
    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Sylvia

    Vielen Dank für das Interview. Ich finde das Ziel, die Homöopathie in die Herzen der Menschen zu bringen, sehr wichtig.

  • Susan

    Ich kann leider den Podcast nicht finden. Ein Link wäre sehr schön. Vielen Dank für die tolle Arbeit.
    Es gibt so viel zu lernen, es ist so interessant- Danke für das informative Interview.

    Liebe Grüße Suse

  • Christiane Maria

    Ja genau !
    Ein Hoch auf die Homöopathie,bin auch gerade dabei.

    Nach Implantatversorgung konnte ich das oft bemühte Antibiotikum ersparen.

    Sehr interessante mutmachende Ansätze,mit dem Herzen dabei !

    Lieben Dank allen !

  • Wer Liebscher Bracht nicht lernen möchte, eine Alternative zu LB ist die Ohrakupunktur, damit kann man sehr leicht und schnell Blockierungen der Wirbelsäule und an Gelenken auflösen.
    Die Ohrakupunktur kann man sehr leicht an einem langen Wochenende so lernen, dass man den Bewegungsapparat gut behandeln kann. Ost ist die Blockade sofort weg. Dazu die Homöopathie für den Rest der Beschwerden! Perfekt. Man pickt am Ohr die Punkte, die mit der entsprechenden Stelle am Körper korrespondieren.

  • Christine

    Herzlichen Dank auch für diesen wertvollen Beitrag. Tolle und erfrischende Visionen, ganz im Sinne Vithoulkas – Medizin der Zukunft – übrigens mein 1. Buch über die Homöopathie.
    Wie wunderbar, dass nicht nur einseitig von Herrn Braig die Symptomatik betrachtet wird, sondern ganzheitlich. Dazu gehört eben auch Liebscher/Bracht.
    An Metabolic balance wäre ich interessiert, konnte allerdings keine Adresse der Praxis finden und die Weiterleitung meiner Mail nach Datenangabe meinerseits war leider auch nicht möglich.

  • Lioba

    wieder ein weiteres sehr informatives Gespräch Vielen Dank dafür.

    Wo finde ich den Poadcast von Manfred Braig????

  • almut

    Vielen Dank für das inspirierende Interview von Manfred Braig.

    Es wird nach einer Krankenkasse gefragt, die die Kosten für Homöopathie übernimmt:
    Die BKK VBU übernimmt einen großen Teil der Kosten für Homöopathie, anthroposophische Medizin, Ostheopathie, andere Naturheilverfahren und professionelle Zahnreinigung. Vielleicht übernimmt sie auch die Kosten bei Liebscher/Bracht und Metabolic Balance?
    Ich bin heute in die BKK VBU gewechselt auf Empfehlung. Sie übernimmt mehr als dioe BKK Securvita.

    Herzliche Grüße und innigen Dank an alle, die bei diesem grandiosen Kongress mitwirken! Lasst uns alle gemeinsam den alternativen natürlichen Heilmethoden die Anerkennung geben, die ihnen gebührt wie die Clusterbildung der Schmetterlingszellen.
    Almut

  • Elisabeth Darius

    Hallo ihr Lieben. Heute Abend habe ich keinen Ton bei den Interviews. Das finde ich sehr schade, denn die bisherigen Beiträge waren sehr informativ.
    Danke für diesen Kongress und danke für die wertvollen Interviews.

  • Ela

    Wie angenehm Herrn Braig seine humorvolle Art ist. Schon das ist ein Teil der Heilung denke ich. Und dann wird man so umfassend behandelt. Wunderbar! Nicht dieses hin und her geschicke!!! Ich wußte nicht, dass starke Verspannungen ein Heilhindernis ist.
    Ich bin so begeistert, von diesem Kongress. So tolle Heiler, die alle mit Herz und Leidenschaft dabei sind. Und nach so vielen Berufsjahren nicht abgestumpft sind. Im Gegenteil. Es fühlt sich so richtig an🙏🫶

  • ingrid

    Danke vielen Dank. Gibt es etwas homöop. gegen Restless Legs. Ich nehme z Z. Ropinirol dura 0 25 mg. Alle DopaminAgonisten kann ich nur unter starken Nebenwirkungen einnehmen:Wasseransammlungen in den Beinen, Kurtarmifkeit, Herzbeschwerden…
    Opiate möchte ich nicht einnehmen.. Ich w@de für Hinweise unendlich dankbar… INGRID

  • katarina

    Vielen Dank für das spannende Interview und die geteilten Erkenntnisse und Erfahrungen.
    Wo finde ich den Podcast von Manfred Braig?

  • ingrid

    Danke für das tolle Interview. Gibt es ein homöopathische Mittel gegen das Restless Legs Syndrom? Familienerbe
    DopaminAgonisten machen schwsreNebenwirkungen:Wassereinlagerungen in den Beinen, Kurzatmigkeit, Herzbeschwerden. Opiate lehn ich z. Zt. ab. Z. Zt nehme ich Ropinirol dura

  • Ja, es passiert leider, dass der Hausarzt sagt: „ab einem bestimmten Alter verschreiben wir grundsätzlich Cholesterinsenker“. Ich habe ihm damals gesagt, dass der LDL-Cholerterinspiegel seit Jahren bei meiner Mutter i.O. ist – er wisse das doch am besten, folglich gibt es keinen Grund für ein Medikament. Das hat er schließlich eingesehen. Aber nicht jeder Patient hat jemanden, der darauf achten kann.

  • Ursa

    Was für ein wundervolles Interview mit Manfred Braig.
    Wie gut, dass es immer mehr dieser engagierten
    Herzensmenschen gibt. Danke für den Kongress, Ihr Lieben.

  • Beate Engel

    Von Ty und Charlene Bollinger gibt es noch zwei weitere tolle Dokureihen. Die erst ‚The truth about cancer‘ und aktuell läuft ‚Propaganda Exposed‘. Beide sehr empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.