Donnerstag, 1. Januar 01:00

Torako Yui Ph.D.Hom.

English original version:

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Torako Yui Ph.D.Hom.

Honorary Chairperson of the Japanese Homoeopathic Medical Association (JPHMA) Principle of College of Holistic Homoepathy Representative of Nippon TOYOUKE Natural Farming Co. Ltd

Höre Dir alle Interviews in aller Ruhe und jeder Zeit an!

Torako Yui Ph.D.Hom.

Torako Yui Ph.D.Hom ist die führende Persönlichkeit der Homöopathie in Japan.
Im Jahr 1996 begann sie ihre Aktivitäten zur Einführung der Homöopathie in Japan, wo es sie bis dahin noch nicht gab, wünschte dem Volk ihren Segen und schaffte es, innerhalb kurzer Zeit die Grundlagen für die Homöopathie in Japan zu schaffen.

Mit zunehmender klinischer Erfahrung stellte sie fest, dass einige Fälle nicht allein durch homöopathische Verschreibungen geheilt werden konnten, sei es aufgrund von Krankheiten im Geist oder aus spiritueller Vernunft (Botschaften Gottes) wie Karma.
Sie las gründlich wichtige Schriften von Dr. Hahnemann. Unter Bezugnahme auf seine Lehren stellte sie fest, dass "eine Krankheit des Glaubens", die Hahnemann als "unheilbar" bezeichnete, durch die Heilung des Inneren Kindes (eine Krankheit des Geistes) überwunden werden könnte, und begründete die ZEN-Homöopathie, die der homöopathischen Welt große Neuerungen gebracht hat.

Die ZEN-Homöopathie umfasst die Heilung des Inneren Kindes, Spiritualität, Glauben, Ernährungsempfehlungen innerhalb der homöopathischen Behandlung, wobei die Patienten ganzheitlich betrachtet werden und ihre Seele, ihr Geist und ihr Körper in einer Trinität behandelt werden können.

Dr. Yui behandelt ihre Patienten nicht nur mit ihrem physischen Körper, sondern führt sie auch dazu, dass sie einen Geist heranbilden, der echtes Glück versteht und für alles dankbar ist, indem sie sie lehrt, wie man das Innere Kind heilt, das in tiefes Unterbewusstsein eingetreten ist, indem sie den Glauben, den sie von Natur aus haben, wiederbelebt und mit ihren tiefen Einsichten homöopathische Heilmittel verschreibt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Torako Yui Ph.D.Hom is the leading person of homoeopathy in Japan.

In 1996, she started her activities of introducing homoeopathy to Japan where it had not existed at that time, wishing the people to receive its blessings and succeeded in laying the groundwork for homoeopathy in Japan within a short period of time.

 

As her clinical experience enlarged, she found some cases could not be cured by homoeopathic prescriptions only due to diseases in mind or spiritual reason (messages from God) such as karma.

She thoroughly read important writings by Dr. Hahnemann. With referring to his teachings, she found that ‘a disease of belief’ that Hahnemann called ‘incurable’ could be overcome by healing Inner Child (a disease of mind) and established ZEN Homoeopathy that has brought great innovation to the homoeopathic world.

 

ZEN Homoeopathy includes Inner Child healing, spirituality, faith, dietary advices within homoeopathic treatment, looking patients holistically and enables their soul, mind and body to be treated in a trinity.

 

Dr. Yui has kept treating her patients not only their physical bodies but also leading them to grow a mind that understands real happiness and feels gratitude to everything by teaching them how to heal Inner child that is entered in deep subconscious, reviving faith that they innately have and prescribing homoeopathic remedies with her deep insights.

 

Weitere Infos

http://www.torakoyui.com/en/home-en-new/

http://ennewsjphma.blogspot.com/

 

If available:

Facebook (URL)

https://www.facebook.com/toyouke.eng/

 

Youtube (URL) 

We have uploaded some videos. Please search ‘Torako Yui’

 

Instagram (URL)             

https://www.instagram.com/chhomjphma/

https://www.instagram.com/toyouke_organics/

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das Resümee der Krise - aus homöopathischer Sicht-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Disclaimer

15 Kommentare

  • Sabine Hennig

    Ich habe mit großem Interesse dieses Interview gehört, welches Aufklärung in medizinischer Hinsicht und übergreifend in gesellschaftliche Prozesse und Bewustseinsentwicklung gegeben hat, dass ich sehr dankbar bin.
    Danke an Fr. Dr. Torako Yui für diese Einsichten, auch die über Selbstliebe und den spirituellen Ansichten einer Erkrankung.
    Ich hoffe, dass sich in der Bewustseinsentwicklung Vieles verändert, wie es Frau Dr. Torako Yui sehr eindringlich erklärt hat.
    Ein Licht sein für andere, dass wir anderen mit Liebe begegnen auch wenn dies nicht erwidert wird, eine große Aufgabe für uns alle.

    Dankeschön an Unitedtotheal für die aufbauenden Interviews, die ich auch an andere Menschen gern weiter leite.

  • Ute

    Sehr interessante Ansätze!

    Meint sie mit „schlagen“ eine körperliche Aktion/Aggresssion? Ich denke, sie meint mit „jemanden schlagen wollen“ nicht Schläge zu verteilen, sondern den verbreiteten Wunsch dauernd besser sein als alle anderen und immer in anderen Mitmenschen eine Konkurrenz zu sehen.

    Wieviel Tr. von den Urtinkturen verwendet sie wie oft? Nur so als grobe Anhaltspunkte…

  • Ursula

    Ist diese Krankheit nicht schon lange manifestiert in unserem schulischen Benotungssystem, dass wir dazu erzogen werden, andere zu übertreffen, besser zu sein ? Von Note 1 bis 6 oder mit einem Punktesystem müssen wir uns ständig vergleichen, selbst einordnen (lassen). Im Beruf gehts dann weiter mit dem Konkurrenzkampf – die Schulen sind jetzt geschlossen. Ein guter Anlass, das System zu überdenken. Wenn ich mit überlege, welchen Stress mit den Noten ich mir früher gemacht hatte, und für meinen späteren kreativen Beruf waren sie ALLE völlig unerheblich.

  • Liebe Torako Yui, Lieber Mathias,
    die große Bandbreite der medizinischen, mineralischen, menschlichen, homöopathischen Erfahrungen, in einer wunderbaren Klarheit dargestellt, mit der Verbindung zum inneren Kind und dessen Heilung, durch Liebe, Vergebung und Akzeptanz als Schlüssel. Ein schönes Bild und Hilfestellung im Umgang mit dem Corona-Virus. Er verliert seine Bedrohung für alle, die sich danach ausrichten, die „kleinste Ecke“ zu beleuchten, und alles und jeden zu akzeptieren, einschließlich sich selbst.
    Herzlichen Dank, für dieses wunderbare Gespräch, Evelin.

  • Bärbel

    Vielen herzlichen Dank Frau Dr. Torako Yui, lieber Mathias!!

    Sehr interessant und informativ. Bei der Erklärung, welche Gefühle und Werte dahinterstecken, sieht man deutlich, dass wir schon zu lange auf „dem falschen Dampfer“ sitzen. Schon Kinder werden auf „Erfolg“ getrimmt! Immer schneller, immer besser, immer höher…
    Meiner Meinung nach, ist der Virus ein Geschenk, dass uns die Möglichkeit gibt ,über uns selbst nachzudenken und wir wieder wertfreier und liebevoller miteinander umgehen dürfen.
    Mögen alle Wesen Frieden und Harmonie erlangen. Und möge es uns gelingen, unser Bewusstsein zu erweitern, und die Welt wieder gesünder werden lassen.Danke, dass es euch gibt, und Ihr Eurer Wissen mit uns teilt!! Danke
    liebe Grüße Bärbel

  • Linda

    Vielen Dank für dieses wundervolle Interview! Es sprach mir aus dem Herzen! Ich konnte alles sehr gut nachvollziehen. Es fühlte sich einfach richtig an!

    @Ute Das Wort „schlagen“ übersetzte ich für mich auch mit „jemanden besiegen wollen“. Vielleicht hilft das weiter?

    Viele Grüße und Danke!

    Linda

  • Anouk

    Sehr ein wertvolles Interview mit ganz wunderbaren Aspekten – ganz lieben DANK🙏! Ich finde es sehr berührend und ein Geschenk durch Euer Kongress auch Menschen und Praktizierende aus anderen Ländern und Kulturen zu hören wie hier aus Japan…. sehr schön. 😍

  • Ingrid

    Frau Dr. Toraku sprach mir aus der Seele. Sie sagte u.a. Natur erzeugt Krankheit um Emotionen zu heilen. Da ich gerade mit dem Emotionscode arbeite, kann ich das voll und ganz bestätigen. Bei mir kam wegen der Einschränkungen ein starkes Gefühl des Ausgeliefertseins und der Hilflosigkeit hoch, was gelöscht werden durfte und ich von meinen Ahnen übernommen hatte. Da diese Gefühle auch jeden Zahnarztbesuch bestimmten, konnte ich nun einige Tage danach bei einem plötzlich notwendigen Zahnarztermin feststellen, dass ich dass nun losgelassen habe, worüber ich sehr glücklich bin.
    Herzlichen Dank für das wunderbare erhellende Gespräch.

  • Martina Eichhorn

    Einfach großartig, so klar, worum es geht: besser zu sein, als ein anderer, andere zu schlagen, auf allen Ebenen, Dimensionen und im Astralen, ja wir sind dran, umzulenken, neu und anders zu denken, mit dem Herz zu denken? auf Augenhöhe Jedem zu begegnen…. Dank für das Erkennen, Verständnis, die Notwendigkeit und Möglichkeit Corona zu integrieren, versuchen wir es.
    Toller Tag, einfach ein unvergeßliches Ostern mit allen, die uns heute wieder beschenkten.
    Alles Gute von
    Martina

  • Steffen

    Zweifellos ein hörens- u. nachdenkenswerter Beitrag! Meine Wertschätzung darf sich diese Frau sicher sein!
    Dr. Yui erklärt mehrmals, das Impfstoffe sinnvoll seien , um Symptome zu unterdrücken … manchmal in best. Situationen sogar notwendig seien … gebraucht werden (um die 44. bis 46. Minute) –> hier wünschte ich mir konkretes Nachfragen, Beispiele!!! Ist das noch nachträglich machbar??? Da bin ich echt geschockt, irritiert! Wie ist das von Ihr zu erklären??????????

    Sie entwirft einen sehr realistisch klingenden Weg, wie das CV seinen Weg als neues Miasma finden kann. Das es damit chronifizierend in unserem Genpool bleiben könne, wenn wir weltweit Impfstoffe als Pflicht für jeden Menschen (!) einführen und auch noch symptomunterdrückende Medika, Methoden einsetzten … die das „Innere Kind mit seinen Verletzungen“ (Traumatas) letztlich nicht heilen. Ob das die Mächtigen dieser Welt wissen, gar hören wollen? Würden die`s tatsächlich ändern wollen … um den Preis einer Machtaufgabe?
    Fast liegt mir hier eine echte Prophezeiung vor. Bill Gates will den Kampf gegen CV gewinnen, genau durch das Durchimpfen ALLER Menschen (Impfpflicht), wie kürzlich, angeblich im Radio, zu hören war!
    Gab es das schon mal in der Menschheit, dass die Mächtigen „nachgaben“?

  • Susanne Hopsch

    Schade, dass es nur auf Englisch ist. Für mich geht da z viel verloren am Inhalt.

  • Pia Lehmann

    Vielen Dank United dass sie uns Frau Dr. Torako Yui vorgestellt haben. Ich habe schon viel von ihr gehoert.
    Vielen Dank auch fuer das schriftliche Interview, es hilft. Wenn man Torako’s website anschaut, und die ueberwaeltigenden Zahlen sieht wo Japan steht im Verhaeltnis zum Rest der Welt bezg. Impfen, Antibiotics, Pestizide, da frag ich mich: Warum denn werden Japaner so alt.??

  • Heike

    … vielen herzlichen Dank! Noch ein weiterer Puzzelstein zum großen Ganzen!!! Sehr viele neue Erkenntnisse … viele Bestätigungen! Und mit jedem Beitrag schließt und vollendet sich der Kreis rund um und in unserer Mutter Erde!!!
    Danke!!!
    Heike

  • Christine

    Lieber Steffen!

    Bezüglich es Impfens habe ich sie so verstanden, dass sie erklärt, warum es in bestimmten Situationen notwendig – im Sinne von lebensrettend – sein kann, wenn ältere und/oder abwehrgeschwächte Menschen geimpft werden und was andererseits massenhafte Impfungen bewirken könnten.
    Wie sie es zuvor auch zu allopathischen Behandlungsmethoden erklärte, dass es natürlich Situationen gibt, in denen diese nützlich und hilfreich sind.

    Das Beste zusammenbringen … ohne Scheuklappen
    LG Christine

  • Steffen

    Liebe Christine,
    vielen Dankfür Deine Antwort. Allopathie – dort wo nützlich und hilfreich, daß es allein dem Patienten dient –> eine kürzlich erst hier bei Euren Kongress gehörte Aussage, eines bedeutenden indischen Homöpathen (Klinikchef …?). Damit ist mir erstmals überhaupt bewusst geworden, wie recht er hat! Bei allen Konzepten, Paradigmen –> kein Arzt will jemanden vorsätzlich schädigen! Mit jemanden – statt über jemanden reden/urteilen wird künftig unser Goldmaßstab werden. Ob wir in innerer Bescheidenheit und Achtung anderer –> eigene Vorstellungen friedvoll einbringen, selbstkritisch reflektieren und mit eigenen wie auch anderen Befindlichkeiten zurechtkommen wollen! Das erscheint mir neu, unbequem und auch grundsätzlich sympathisch, obwohl es mir selber nicht leicht fällt.
    Du verstandest Fr. Dr. Toraku Yui so, das Impfungen bei älteren Menschen – wie Du oben antwortest – auch sinnvoll/ lebensrettend sein können.
    Das würde mich umfassend interessieren! Wie genau funktioniert das immunologisch (am Fallbeispiel)? Haben die Japaner gar andere adjuvantierte Impfstoffe als wir Europäer? Frei von Aluminium-Hydroxid, Squalen und dem Mix anderer problematischer Zusätze? Gibt es Unterschiede zwischen Japanern und uns, die wir nicht kennen? Genetik, Lebensweise, Krankheitspflege und -bewältigung etc.pp. – nehmen zu verabreichten Impfungen noch was ein (zur Verträglichkeit, Ausleitung von UAW?) oder sind sie mental so gelassen, daß weniger an Nebenwirkungen passiert?
    Verstehen die Impfungen also wie wir oder eher als Immunstimuli mit anderer Zusammensetzung und Dosis?
    LG Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.