Montag, 30. September 08:00

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Manuel Eckardt

Unternehmer, Dozent, Lehrbeauftragter, Sport Coach ​​​​​​​

Das Body Anti-Aging Programm. Wie du deine Zellen in einen Top Zustand bringst und Heilungsprozesse beschleunigen kannst.

Höre Dir alle Interviews in aller Ruhe und jeder Zeit an!

Manuel Eckardt

Das Body Anti Aging Programm

Mit Bewegung Menschen zu helfen, gesund und fit zu sein und so lange wie möglich zu bleiben, ist und war schon immer Antriebsmotor. Dabei hat er festgestellt, dass es nicht viel braucht, um sich besser zu fühlen.Er hat Wirtschaftswissenschaften und Maschinenbau studiert und ist bis heute als selbstständiger Unternehmensberater tätig. Sport begleitet ihn schon sein Leben lang.

Seit 25 Jahren betreibt er Fitness-Sport und kann auf mehrere Meisterschaftserfolge im Bereich Fitness und Bodybuilding zurückblicken. Heute ist Manuel Eckardt sehr erfolgreich als Motivations- und Gesundheitstrainer unterwegs.

Er begründete pur-life, das erste live online-fitness-studio. Ob Ernährung, Medizin oder Training. Alles wird in netten Doku-Videos einfach und verständlich dargestellt und erklärt.

Weitere Infos

Homepage:

https://www.manueleckardt.de/

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das Online Homöopathie Kongress 2019 Relaunch-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Disclaimer

7 Kommentare

  • Brigitte

    Hallo Manuel Eckardt,
    Ihrem Interview habe ich entnommen, daß zur Kohlehydrataufnahme u.a. Vollkornbrot wichtig sei, auf der anderen Seite aber Gluten ablehnen.
    Nicht nur Weizen enthält Gluten, sondern ebenfalls Dinkel, Hafer, Roggen usw.
    Ist das nicht ein Widerspruch?

    Herzlichst
    Brigitte

  • Eva

    Tut mir leid, aber seine Ernährungsempfehlungen finde ich höchst fragwürdig
    Allein schon etwas so gutes und natürliches wie Obst nur wegen seinem Gehalt an Fruchtzucker abzulehnen ist
    sehr gefährlich, denn Obst enthält definitiv extrem viele
    Gesunde und sogar heilsame Stoffe .Das nicht zu nutzen und statt dessen Vollkornprodukte und Nahrungsergänzungsmittel ( für teures Geld) zu sich zu nehmen ist einfach dumm!
    Eine Fettleber bekommt man mit Sicherheit nicht vom Obstkonsum sondern von vielen anderen belastenden Faktoren.
    Im übrigen würde ich Herrn Eckhart unbedingt die Bücher von Anthony William empfehlen- vielleicht würde das seinenHorizont doch noch etwas erweitern
    Viele Grüße
    Eva

  • Jaya

    Recht interessante Ansichten. Es gibt so viele verschiedene Theorien über optimale Ernährung. Letztlich kommt das daher, weil jede Theorie von Menschen geschaffen wurden, zu denen jeweils deren Theorie genau auf sie selbst passt, also mental, emotional, spirituell – und damit auch physisch. Diese Menschentypen berufen sich dann auf all die Theorien, die von ihnen ähnlichen Menschentypen geschaffen wurden. In diesem Fall passen die Ernährungsempfehlungen von Herrn Eckardt genau zu seiner eigenen Persönlichkeit. Fazit: jeder muss die Diäot ausfindig machen, die zu ihm und seinem System passt. Es gibt einfach kein General-Konzept. Von allem abgesehen, produziert das Gehirn von selbst oalle notwendigen Nährstoffe, wenn der Mensch im Gleichgewicht ist. Und das beginnt mit dem Denken und Fühlen.
    P.S. Noch eine kleine Anmerkung: die Dame, die interviewt, möge bitte ihre Stimme etwas dämpfen . Ich musste ständig die Lautstärke neu einstellen, weil ihre laute Stimme mir durch Mark und Bein ging. Danke.

  • Sabine Lippke

    Hallo Manuel Eckardt! Mir hat das Interview SEHR gefallen! Einige Anregungen werde ich kurzfristig umsetzen… Vielen Dank dafür! Viele Grüße von Sabine

  • Manuela

    Phantastischer Vortrag,
    deckt sich 100 % mit meinen eigenen Erfahrungen und den Rückmeldungen meiner KollegenInnen. Bin Gesundheits- und Nährstoffberaterin und habe alle Ernährungsformen selber ausprobiert, um die Wirkung zu prüfen und kann sagen, dass nichts dauerhaft funktioniert hat. Die Lebensfreude war dahin und einhalten kann man das Ganze im Alltag eh nicht. Ganz schlimm war die vegane Ernährung mit den nachfolgenden Wirkungen. Besitze seit ca. 7 Jahren ein Bellicon Trampolin und merke deutlich, wenn ich es nicht nutze, indem ich dann wieder Rücken- und Muskelschmerzen habe. Von daher kann ich Manuel Eckardt nur auf ganzer Linie zustimmen.

  • Sabine

    Hallo Manuel Eckardt, habe mir direkt im Anschluss die Leseprobe von Ihrem empfohlen Buchs heruntergeladen… Nun bin ich etwas enttäuscht!

    Mein derzeitiges Hauptthema ist *Vitamin D* und ich setze mich seit Wochen damit auseinander.
    U. a. habe ich Interviews und Bücher von verschiedenen Experten, wie
    Prof. Dr. Jörg Spitz, dazu gelesen.

    Leider entspricht Ihre Empfehlung i.S. Vitamin D NICHT dem aktuellen Stand der Diskussion! Ich räume gerne ein, dass die Meinungen hierzu weit auseinander gehen! Ihre Empfehlung kursiert am unteren Ende der Skala… Schade!

    Alles Gute wünscht Ihnen Sabine

  • Angie

    Hallo Manuel, vielen Dank für das tolle Interview. Ich weiß schon warum ich die Onlinekurse von Purlife mitmache. Hier wird man während der Kurse mit wirklich interessanten Infos versorgt. Es gibt auch ganz kurze Kurse wie Happyhands, -feeds und face, die teilweise nicht ganz lustig aber sehr gut bei Karpalltunnelsymptrom, Athrose oder Rückenschmerzen helfen. Zu Purlife bin ich vor vier Jahren über mein Bellicon gekommen. Das Mentaltraining mache ich in der App mit, zum Lesen von dem Buch bin ich leider noch nicht gekommen. Ein Tag ohne Purlife – und wenn es nur ein kurzer Kurs ist – ist einfach kein guter Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.