In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter

11.-22. November 2022

Prof. Ashley Ross
Deutsche Version
English Version
AUDIO - Deutsche Version
AUDIO - English Version

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Prof. Ashley Ross

Afrikanischer Schamanismus und Homöopathie
African Shamanism and Homeopathy

Forschungsergebnisse über afrikanischen Schamanismus in Verbindung mit der Homöopathie
Prof. Dr Ashley Ross spricht über die Arzneimittelprüfungen und wie sie international standardisiert werden können. Die Behandlung und Auswirkung von Omikron in Südafrika und ihre miasmatische Bedeutung.

Tipp:
Ein warmherziges Gespräch eines hochkarätigen Homöopathen

Prof. Ashley Ross

Prof. Ross ist ehemaliger Leiter der Abteilung für Homöopathie an der Durban University of Technology (DUT), Südafrika, und praktiziert und lehrt Homöopathie seit über 25 Jahren. Neben seiner privaten Praxis und der Lehre der homöopathischen Philosophie und Materia Medica war er aktiv in der Forschungsaufsicht tätig und verfolgte auch seine eigenen Forschungsinteressen.

Er hat 53 Master- und Doktorarbeiten in einer Reihe von Gesundheitsdisziplinen erfolgreich betreut. Im Jahr 2011 schloss er eine Doktorarbeit ab, in der er das Verhältnis zwischen homöopathischer, traditioneller afrikanischer und schulmedizinischer Medizin untersuchte. Er hat Vorlesungen und Seminare in Südafrika, Indien, Lettland und dem Vereinigten Königreich gehalten, Forschungsarbeiten auf Kongressen in 13 Ländern veröffentlicht und präsentiert und ist derzeit Gutachter für fünf medizinische Fachzeitschriften. Er ist ein international anerkannter Experte auf dem Gebiet der homöopathischen Prüfungen und ist seit 2012 der Hauptprüfer in einem laufenden gemeinsamen Forschungsprojekt zwischen DUT und Biologische Heilmittel Heel (Deutschland).

Er ist Mitglied des Exekutivkomitees der Liga Medicorum Homeopathic Internationalis, Vertreter im Professional Board for Homoeopathy, Naturopathy, and Phytotherapy und Vorsitzender des South African Committee of Health Sciences Deans. Außerdem ist er Mitglied sowohl des UKZN Biomedical Research Ethics Committee als auch des DUT Institutional Research Ethics Committee. Zusätzlich zu seinen Master- und Doktoratsstudien in Homöopathie (abgeschlossen an der DUT) hat er einen Bachelor-Abschluss in Musik (Universität Kapstadt) und ein Postgraduierten-Diplom in Gesundheitsforschungsethik (Universität Stellenbosch).


Prof Ross is the former Head of the Department of Homeopathy at the Durban University of Technology (DUT), South Africa, and has practised and taught homeopathy for over 25 years. In addition to his private practice and teaching of homeopathic philosophy and materia medica, he has been actively involved in research supervision across a range of health disciplines, as well as pursuing his own research interests.

He has successfully supervised 53 Masters and PhD theses in a range of health disciplines. In 2011, he completed a PhD thesis examining the relationship between homeopathic, traditional African and orthodox medicine. He has given lectures and seminars in South Africa, India, Latvia and the UK, published and presented research at congresses in 13 countries and is currently a reviewer for five medical journals. He is an internationally recognised expert in the field of homeopathic testing and since 2012 has been the principal investigator in an ongoing joint research project between DUT and Biologische Heilmittel Heel (Germany).

He is a member of the Executive Committee of the Liga Medicorum Homeopathic Internationalis, a representative on the Professional Board for Homoeopathy, Naturopathy, and Phytotherapy, and Chair of the South African Committee of Health Sciences Deans. He is also a member of both the UKZN Biomedical Research Ethics Committee and the DUT Institutional Research Ethics Committee. In addition to his Master's and Doctoral degrees in Homeopathy (completed at DUT), he holds a Bachelor's degree in Music (University of Cape Town) and a Postgraduate Diploma in Health Research Ethics (Stellenbosch University).

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter
-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

18 Kommentare

  • Heidi Blesi

    Wie unglaublich weitsichtig und umfassend! Die faszinierenden Verbindungen zur Heilseide der Zulus, der Musik. Jetzt weiss ich wieso ich stundenlange, tagelang mich in ein Musikstück vertiefen kann, Emotionen und Bilder hochsteigen.
    Vielen herzlichen Dank für das Geschenk dieses Beitrages Prof. Ross
    Heidi

  • Vearimaa B.

    Prof. Ashley Ross – was für ein wunderbarer, klarer Geist.
    Dieses Interview hat mich sehr berührt

  • Martina

    What a nice, interesting, encouraging and warm- hearted interview combined with a lot of knowledge and wisdom! Thank you

  • Pauline

    Thank you for your wisdom and your time, Prof Ashley Ross.

    Homoeopathy is so fascinating and it’s encouraging and inspiring to experience a great master.

  • Marion

    Gänsehaut … wie wunderbar!!! Thank you!

  • Manfred S.

    sympathisches interview.
    übrigens hat auch r. sankaran mal ein paar musik-kassetten heraus gegeben, die mit mitteln korrespondieren.
    er spricht ja auch vom „inner song“.
    netter zufall: ich hatte gerade etwas bei der brahms-apotheke bestellt. prompt erwähnt herr Ross, dass er brahms gehört hatte.

    • Doris

      Lieber Manfred,
      deine Geschichte gefällt mir.
      Herzlich
      Doris von UTH

  • Die Homöopathie als Rückgrat unser aller Gesundheitspolitik – ja, halten wir diese Vision.
    Und – ‚Homöopathie ist schön‘ – ja, das ist sie!
    Vielen Dank auch für dieses wunderbare Interview.
    Ria

  • Lena Herr

    Sehr interessanter Vortrag!

    Vielen Dank, Prof. Ashley Ross

  • Prof. Ashley Ross hat mich sehr beeindruckt. Sein unschuldiges, herzliches Lächeln hat mich sehr berührt und natürlich sein Wissen und seine Geistesgrundhaltung. Die Verbindung zur Musik ist auch sehr schön. Vielen Dank für diese Interview.

  • Herta

    Es ist erstaunlich, Vortrag für Vortrag bekomme ich neue Erkenntnisse. Oftmals denke ich: JETZT HAB ICH ES . Dann kommt der oder die neue Referent/ in und dann purzeln wunderbare neue Perspektiven oder Erkenntnisse in mein Homöopathie- Herz und der Verstand saugt sie begeistert auf und kann nicht genug bekommen. Wie macht Ihr das, daß Ihr diese wunderbaren , total unterschiedlichen und doch in der Homöopathie vereinten Menschen findet, die uns bereichern, ja aussöhnen und hoffnungsvoll werden lassen?
    Selbst in meinem fast 83jährigen Kopf werden die Synapsen munter, es funkt hin und her, ordnet zu, ordnet ein.
    DaßMenschen wie der Prof. Ross so unbeirrbar akribisch an diesen Verifizierungen arbeitet, ist bewundernswert hartnäckig und so notwendig.
    Wir schaffen es, uns so aufzustellen, ja sichtbar zu machen, daß unser großes Heilungspotential nicht mehr übersehen und unterdrückt werden wird. Davon bin ich überzeugt und wünsche mir noch mehr Mitstreiter. Die einen mit anspruchsvollen Mitteln und andere mit einfachen, wie Werbung in Familie und Freundeskreis, Weitergabe von Erfahrungen oder Schriften. Gegen Belächeltwerden bin ich absolut immun mittlerweile.

  • Carol Berry

    Thank you prof Ross! You are a very wise man! Certainly my inspiration from your first lecture in first year.

  • Erdmuthe Weida

    Thank you for your interesting interview. Please it is possible to receive the Email or Website?

  • Dieses Interview war für mich ein ganz besonders schönes und tiefgreifendes, insbesondere da ich auch selbst 28 Jahre in Südafrika gelebt hatte, aber auch, weil Prof. Ross über die Schwingungen sprach, die durch das Musizieren entstehen und zum Thema Schwingung (Resonanz) eine Basis für eine vertiefende Empfindsamkeit von Schwingungsenergie darstellen kann. Vielen herzlichen Dank hierfür, Sonja Higgo

  • Ingrid

    Wieder ein ganz herzliches Danke schön für dieses Interview. Die liebevolle Ausstrahlung zu allem, was sie tun, ist sowas von wohltuend, man könnte stundenlang zu hören.

  • unglaublich, wie berührend und gleichzeitig fundiert, Sie dies formuliert haben. Ich achte Ihr Statement sehr, das für uns Homöophat*innnen längst überfällig ist. Danke

  • Maria

    mir geht’s wie Herta…
    Und ein großes, herzliches DANKE der Simultanübersetzerin!

  • Anna

    Please, where can I buy this gentleman´s books?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.