In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter

11.-22. November 2022

Dr. med. Mathias Künlen
Video
AUDIO - Video

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Dr. med. Mathias Künlen

Aurachirurgie - Befreiung von karmischen Belastungen bei schweren Erkrankungen

Wie wir uns mit der Aurachirurgie von unseren karmischen Belastungen befreien können.
Es gibt über 40 karmische Belastungen, die unser Leben beschränken und unsere Selbstheilungskräfte blockieren können.
Warum das Karma unsere Berufswahl beeinflußt?
Mit welchen Schwüren Therapieresistenzen zu tun haben können.
Welche heutigen Probleme mit welchen karmischen Belastungen konkret zu tun haben können.
Warum sich die Aurachirurgie mit der Homöopathie sehr gut ergänzt.

Tipp:
Jeder Homöopath kennt schwere und hartnäckige Fälle in seiner Praxis. Dieses Interview ist eine geniale Möglichkeit, um sein therapeutisches Repertoire ergänzend zur Homöopathie kraftvoll zu erweitern. Außerdem kann es eine Offenbarung für jeden erkrankten Menschen sein.

Dr. med. Mathias Künlen
Studium der Humanmedizin an der LMU in München
Deutsches medizinisches Staatsexamen 1988
US amerikanisches medizinisches Staatsexamen FMGEMS 1989
Facharzt für Neurologie seit 1994
Gründer und Vorstand der Softmark AG Grünwald, Softwareentwicklung im Be­reich des Cognitive Computing
Gründer des IFA Institut für Aurachirurgie AG, Fürstentum Liechten­stein
Shotokan Karate 2. DAN im DKV Deutscher Karateverband
Kyusho Jitsu 1. DAN im DKV Deutscher Karateverband

Homepage

Hier finden Sie Artikel, Bücher, Videos und Fallvorstellungen:  Publikationen

Medicodes

Bücher

 

 

 

 

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter
-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

26 Kommentare

  • Elisabeth

    Wow ! Was für eine Bereicherung.
    Ganz lieben Dank.

  • Ennah

    Ein wunderbares Interview! Die Aurachirurgie beschäftigt mich schon länger. Ich sehe eine Riesenchance in dieser Informationsmedizin, auch in der Verbindung mit der Homöopathie. Wieviel Leid könnte Patienten in der Zukunft auf diesem Weg erspart werden…

  • Christine Dachsel

    Danke, ein sehr aufschlussreiches Gespräch.
    Können auch langjährige Depressionen mit dieser Methode aufgelöst werden?

  • Sandra Kronawitter

    Bin begeistert! Vielel lieben Dank!

  • Nikola

    Vielen Dank für das spannende Interview und die vielen Informationen. Ich werde das Thema auf jeden Fall weiterverfolgen, es scheint mir eine wirksame Ergänzung zur Homöopathie.

  • Carola

    Es muß in die Welt gebracht werden, damit die Menschen geheilt werden können. Ich bin sehr dankbar, dieses Interview gehört zu haben.

  • Butze

    Vielen lieben Dank für so ein tolles Interview!! Nicht nur das Thema als solches ist so interessant, sondern es wurde einfach super fundamental vorgestellt!!

  • Romana

    Wow, was für ein tolles und aufschlussreiches Interview!!
    Vielen, vielen Dank, sehr bereichernd und hoffnungsvoll!

  • Scheike, Marlis

    Hallo und Danke, ich bin begeistert. Habe wieder Hoffnung, dass es doch eine Erklärung für meine Beschwerden gibt.

  • Super informativ und sachlich dargestellt. Toll, dass ihr dies Thema mit in den Kongress genommen habt. Die Medizin, die unsere Zukunft prägen wird, ist so reich an Wissen und Methoden – auf welch niedrigem Schwingungsniveau befinden wir uns heute nur.
    Danke Dr. Künlen und UTH.
    Ria

  • Dörte

    einfach grossartig, das United to heal Team Dr Künlen als Referenten aufgenommen hat. Das ist so die Therapie der Zukunft für die Menschen und für mich mit astrologischen Kenntnissen und krankengymanstischer Grundlage wird es eine Bereicherung ergeben.
    Vielen herzlichen Dank an alle die es ermöglicht haben, das dieses Interwiev zustande kam.

  • Martha

    Vielen,vielen Dank für die spannenden Informationen zu den karmischen Belastungen.
    Können sie mir bitte die Adresse von dem Schweizer Aurachirurg bekannt geben (zu jenem ihre Frau gegangen war)? Da ich in der Schweiz lebe wäre dies für mein Grosskind weniger aufwändig was den Weg betrifft.
    Besten Dank.

    • Bin die ersten 2 Wochen im April in Winterthur, wenn Sie wollen, schauen Sie unter http://www.brunoerni.com bei Praxis Winterthur, da stehen die möglichen Termine.
      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Mathias Künlen

  • Eve

    Großartig ! es trifft sich so gut mit der Homöopathie und die Theorien von Hahnemann zusammen.
    Es wäre interessant zu forschen, ob es bei Tiere auch funktioniert. Vielen Dank Dr Künlen und Gabi.

  • Das war sehr spannend. Was es nicht alles gibt und so einleuchtend, was die Zusammenhänge betrift. Diese Arbeit darf sich gerne immer weiter verbreiten. Unsere neue Welt braucht gerade in der Medizin ganz neue Wege. Herzlichen Dank

  • Christine

    Hallo,
    wie ist das mit unseren karmischen Aufgaben? Kann durch eine aurachirurgische Behandlung ein Durcheinander entstehen bei unseren karmischen (Haus-) Aufgaben, die in diesem Leben oder aber auch in späteren Leben anstehen?
    Oder erschafft es einfach Erleichterung, macht uns den Weg frei unsere (Lebens)Berufung in Gesundheit und Wohlergehen zu leben? Vielleicht ist bei dieser Thematik, der ein oder andere Leser schon etwas bewanderter als ich…

  • Ulrike

    Vielen herzlichen Dank für diesen interessanten Vortrag. Der gibt zu denken. Aber Gelübde in Armut zu leben wirkt sich energetisch im nächsten Leben voll aus. Unser Leben hat eine unglaubliche Tragweite. Nur muß man lernen, das erst einmal verstehen zu können. Ich bin überwältigt.

  • Christine

    Einfach nur faszinierend, welche Möglichkeiten sich für die Heilung karmisch belasteter Menschen ergeben können, wenn man die seriösen Heiler nur gewähren lassen würde… ungeahnt viele glücklich-gesunde Menschen wären das Ergebnis.
    Wollen wir hoffen, dass sich diese zukunftsweisende Medizin ihren Weg neben vielen anderen Heilmethoden bahnt.

  • anne Brandl

    also: Aurachirurgie…, da habe ich bisher eher einen Schritt zurück gemacht…
    in der Kombination mit einem Mediziner musste ich mir das Gespräch zu Gemüte führen und ich fand es ausgesprochen spannend! danke vielmals! denke das kann viele Menschen weiterbringen.
    danke danke

  • Nico

    Vielen Dank für das interview, echt spannend kannte ich noch gar nicht, das wäre doch mal was für Zahnärzte 😉

  • Claudia

    Vielen Dank, für dieses hochinteressante Interview, es bestätigt genau das, was einfach von Generationen an Mustern, an Erlebnissen und Ereignissen weiter gegeben wird. Die sich, wenn diese nicht auf gelöst werden sich manifestieren in geistigen, körperlichen und seelischen Problemen bzw. gesundheitlichen Störungen. Wie schön ist es zu erfahren, dass es für uns menschliche und auch alle Wesen der Schöpfung ist Heilung zu erfahren, wenn wir bereit dazu sind, diese Hilfe an zunehmen.

  • margrit

    Herzlichen Dank

  • Sabine K.

    Großartig! Gibt es eine Therapeutenliste? Oder alternativ: Gibt es einen Aurachirurgen in Berlin oder Umgebung?
    Herzlichen Dank!

  • Christine H

    Herzlichen Dank für dieses spannende Interview. Ich habe mich spontan zu einem Seminar angemeldet und freue mich sehr darauf. Liebe Grüße Christine H.

  • Anita

    Vielen Dank, das war sehr informativ.
    Die Seminare klingen gut, werde ich mich mal mit beschäftigen.

  • Ingrid H

    Herzlichen Dank für dieses informative Interview.

    Ich hatte einige Sitzungen bei einer Aurachirurgien und es war sehr beeindruckend und hilfreich.

    Außerdem sind wir seit 2007 bei einer Heilpraktikerin, die mit EAV arbeitet und auf dem Weg zu unserem Wesenskern wurden auch die Miasmen ausgeleitet. Da wir ja wohl nie fertig werden mit der Aufarbeitung der eigenen sowie der vererbten und übernommenen Emotionen, ist die Arbeit mit dem Emotionscode für mich zu einer großen Hilfe geworden. Zumal ich nach vielen Sitzungen mit einer Heilpraktikerin, geht auch telefonisch, das nun meistens auch selbst machen kann.

    Viele Wege führen nach Rom und es ist so wunderbar welche Möglichkeiten wir haben um auf unserem Weg voran zu kommen.

    Ich gehöre zu den Hochsensiblen und habe wohl alles was geht von den Ahnen mitbekommen. Wenn es auch oft anstrengend ist, so bin ich sehr dankbar, dass es immer wieder Heilmethoden gibt, die weiter helfen.

    Herzlichen Dank an euch alle von UTH für diesen wieder sehr informativen Kongress mit all den wunderbaren Menschen.
    Es ist immer eine Bereicherung Menschen zu erleben, die voller Liebe und Begeisterung sind zu dem was sie tun und das auch ausstrahlen.

    Ganz grossen Dank auch der wunderbaren Übersetzerin.

    Alles Liebe und Gute und weiter so wünscht euch Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.