In Würde altern

gesund SEIN bis ins hohe Alter

11.-20. Nov 2022

Online Homöopathie Kongress

PD Dr. med. Michael Nehls

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

PD Dr. med. Michael Nehls
Die 6 Bausteine der Neurogenese und ein gesundes Gehirn im Alter
Gehirnströme, Hippocampus und die wahren Ursachen von Alzheimer und Demenz.
Hast du einen Grund morgens aufzustehen?
Chemische Zusammenhänge im Gehirn und Selbstwert.
Regeneration der Nervenzellen.
Omega 3 von Pilzen.
Vitamin D als erwiesen besserer Impfstoff.
Die Methusalem Studie.
Studien und ihre Verfälschung in den Medien am Beispiel von Vitamin D.
Tipp: Ein medizinischer Fachvortrag der Meisterklasse zu Demenz und Immunschwäche
offener Brief an Karl Lauterbach
Vitamin D Analyse
Beide PDF findest du auch als Bonus im Kongresspaket!

Zum Buch: "Das erschöpfte Gehirn: Der Ursprung unserer mentalen Energie – und warum sie schwindet. Willenskraft, Kreativität und Fokus zurückgewinnen."
Und hier kannst du das Buch: "Das erschöpfte Gehirn" kaufen

Privatdozent Dr. med. Michael Nehls ist Arzt und habilitierter Molekulargenetiker mit Schwerpunkt Immunologie. Als Grundlagenforscher entschlüsselte er die genetischen Ursachen verschiedener Erbkrankheiten an deutschen und internationalen Forschungseinrichtungen. Zwei seiner Entdeckungen veröffentlichte er mit Nobelpreisträgern, eine weitere Entdeckung eines Schlüsselgens bei der Immunitätsentwicklung wurde vom renommierten US-amerikanischen Fachverband für Immunologie als "Säule der immunologischen Forschung" geehrt. Dr. Nehls war drei Jahre leitender Genomforscher einer US-amerikanischen Firma und acht Jahre Forschungsleiter und Vorstandsvorsitzender eines Münchner Biotechnologie-Unternehmens. Mittlerweile klärt er als Wissenschaftsautor über die Ursachen von Zivilisationskrankheiten auf und hält als Privatdozent Vorträge auf Kongressen und an Universitäten.

Für seine bahnbrechenden Erkenntnisse zur Alzheimer-Entstehung, -Prävention und -Therapie (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4947325) wurde er von der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Rostock mit dem Hanse-Preis für Psychiatrie 2015 ausgezeichnet.

Zum Buch: "Das erschöpfte Gehirn: Der Ursprung unserer mentalen Energie – und warum sie schwindet. Willenskraft, Kreativität und Fokus zurückgewinnen."
Und hier kannst du das Buch: "Das erschöpfte Gehirn" kaufen
Die Kapazität unseres Gehirns ist begrenzt. Jeder kennt das Gefühl, dass es nach einem langen Tag schwer ist, sich zu konzentrieren, schwierige Entscheidungen zu treffen oder sich in andere hineinzuversetzen – wir leben in einer chronisch erschöpften Gesellschaft. Seit Jahren schrumpft die Kapazität unseres mentalen Akkus. Bewegungsmangel, falsche Ernährung, schädliche Stoffe in der Umwelt, fehlende oder schädliche soziale Interaktion, digitale Dauerbeschallung: Wir leben nicht unserer Natur entsprechend, was dazu führt, dass die Leistung unseres Gehirns immer weiter abnimmt.

Dr. med. Michael Nehls begibt sich auf die Suche nach der Quelle unserer mentalen Energie – und er wird fündig. So kann er erstmals zeigen, wo unser „Hirn-Akku" sitzt, welche Funktion ihm innerhalb unseres Gehirns zukommt und was das für unser Denken bedeutet. Dr. Nehls beschreibt, welche fatalen Folgen ein schrumpfender mentaler Akku für uns, unsere Gesellschaft und zukünftige Generationen haben kann – und wie wir dem entgegenwirken können.
Hier findest du seine Bücher bei Narayana

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das
In Würde altern

gesund SEIN bis ins hohe Alter

Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

62 Kommentare

  • Fritz

    Hallo Ihr Lieben,
    leider kann ich die Videos gestern und heute nicht abspielen.
    Herzliche Grüße

    • Silke C

      Ich auch nicht….andere Videos tadellos. Dieses egal wie lässt sich nicht abspielen.

  • Anja

    Vielen Dank, für das wertvolle Interview. Sie haben es so anschaulich erklärt, ich habe sehr viel für mich mitgenommen.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute für ihre weitere Arbeit.

  • Ein sehr gutes Interview. Komplexe Vorgänge sehr anschaulich erklärt. Herzlichen Dank und viel Energie für Ihr weiteres Wirken.

  • Silke

    Vielen lieben Dank für dieses hervorragende Interview! Fundiert recherchiert werden wissenschaftliche Erkenntnisse und komplexe biochemische zusammenhänge anschaulich erklärt! Die Wichtigkeit, unseren Hippocampus zu erhalten!
    Unfassbar das Beispiel der Veröffentlichung zu Vitamin D bei MS … ist das schlampig oder Zufall oder Propaganda?

  • Silke

    Vielen lieben Dank für dieses hervorragende Interview! Fundiert recherchiert werden wissenschaftliche Erkenntnisse und komplexe biochemische zusammenhänge anschaulich erklärt! Die Wichtigkeit, unseren Hippocampus zu erhalten!
    Unfassbar das Beispiel der Veröffentlichung zu Vitamin D bei MS … ist das schlampig oder Zufall oder Propaganda?
    Studie zu Sonnenlicht und Melanomen, wie heißt der Prof. oder Dr. „Schwiele“…? Konnte ich nicht richtig hören…
    Eine Transkription wäre tatsächlich eine super Idee.

  • Neelam Virji

    i dont understand German language
    wish hey were in English

  • Mrea

    so intensive Neuigkeiten bes.zu vit d
    ich frage mich kann man auch vitd als prohorman D kaufen ?oder geht das nur klinisch zu haben also ùber Arzt?
    danke von Herzen fùr euren Mut .
    so deutlich u klar vorgearbeitet zu haben so .dass auch wir es leicht nachvollziehen kònnen..großartig
    auf gemeinsame Gesundheit
    eure
    maria

  • Gerti

    Vielen herzlichen Dank. Wieder ein tolles Interview mit Dr. Nehls.
    Ich würde gerne wissen welches Vit. D er nimmt.
    Bin da so hin- und hergerissen welches ich nehmen soll.

  • Gabriele Unger

    Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für dieses tolle Interview. Viele ,sehr wertvolle Infos.
    Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an undn würde auch gerne wissen, welches Vitamin D Dr. Nehl für seine Familie nimmt. (vielleicht war es ein Versprecher 6,– im Jahr, kann ich mir gar nicht vorstellen)
    Vielen Dank für Rückantwort

  • Vielen Dank! Ich bewundere Dr. Nehls sehr, weil er neben den ausführlichen und so wichtigen Informationen noch so gut verständlich, auch für den Laien erklärt.

  • S. Holzer

    Vielen Dank für dieses hervorragende Interview. Es war spannend für mich, etwas über die Hintergründe zu erfahren, WARUM die Dinge, wie Omega 3 so wichtig für die Gesundheit sind.
    ich habe viel gelernt! Herzlichen Dank!

  • Ute S.

    Vielen, vielen Dank!
    Der Tipp: „Ein medizinischer Fachvortrag der Meisterklasse“ ist echt berechtigt und ich bin Dr. Nehls besonders dafür dankbar, dass auch für mich als 79-jährige unstudierte Patientin durchaus alles verständlich war.
    Ich bin beeindruckt von seiner so zeitintensiven Recherche, die ihm sicher auch viel Kraft gekostet hat und dem Mut zu seinem offenen Brief an unseren „Gesundheits“ – Minister Lauterbach.

    Auch ich wüsste gern, welches Vitamin- D- Präparat er nimmt und welches Algenöl für Omega 3.
    Bin mit meinem Dekristol 20 000 aller 14 Tage nicht sicher, ob es reicht und muss immer betteln, dass mir ein Arzt auf meine Rechnung ermöglicht, den Vitamin- D- Spiegel zu überprüfen.

    Danke auch an die Initiatoren dieses Kongesses.

  • angelika

    Wiedermal ein grandioser Vortrag, es ist unglaublich, was Dr. Nehls für ein Fachwissen hat!
    Jetzt weiß ich, dass ich auf dem richtigen Wege bin!
    Es macht so viel Freude dieses Interview zu schauen – vielen vielen DANK!
    Freue mich schon jetzt auf ein nächstes Mal!

  • Elisabeth Ruschel

    Ein sehr interessantes Interview, teilweise jedoch sehr verwirrend duch die vielen Erklärungen. Meine Frage lautet Welches Arganöl ist empfehlenswert

  • Susanne

    Geballte Informationen, die sich bei mir erst setzen müssen.Gerade über Vitamin D war dieser Vortrag sehr aufschlussreich. Letzte Woche hatte ich den Wert messen
    lassen. Trotz zweimaliger Gabe wöchentlich über den Sommer, nur bei 29.
    Gibt es eine Möglichkeit nachzulesen, weshalb dieser
    nicht steigt? An wen kann ich mich diesbezüglich wenden?

    • Liebe Susanne,
      es gibt mehrere Gründe für einen nicht steigenden VitD-Wert. In Ihrem Fall vermute ich die nicht ausreichende Menge an Vitaminsupplementierung, sprich an VitD sollten tgl. mind. 2000IE besser 4000 IE eingenommen werden, um eine Erhöhung zu erreichen. Ich hoffe, Ihnen ist auch bekannt, dass das Vitamin D immer in Verbindung mit Vitamin K eingenommen werden sollte.
      Weitere Gründe für einen nicht stattfindenden Anstieg können eine Fettleber, Entzündungsprozesse der Leber oder eine Niereninsuffizienz sein. Also lassen Sie gerne Ihre Leber- und Nierenwerte vom Arzt untersuchen und einen Ultraschall der Leber durchführen.
      Zur Frage, welcher Therapeut sich auskennt: Im Allgemeinen sollte jeder Heilpraktiker mit dem Thema VitD vertraut sein, jedoch kann ich natürlich nicht für andere sprechen.

      Herzliche Grüße
      Dorit Hennings, HP Klassische Homöopathie

  • carmen

    danke sehr, erfreunlich, dass wir der alzheimerDemenz immer näher kommen, auch durch ihre gründliche forschung, wie auch bei covid…….

  • Ricarda

    Wow, was für ein tiefgreifendes und trotzdem gut verständliches Interview. Vielen Dank für die leicht umzusetzenden Maßnahmen.
    Das motiviert mich sehr, meine Lebensumstände weiter zu verbessern und hilft mir auch, auf den bereits eingeschlagenen Wegen am Ball zu bleiben.

    Ist es möglich nachträglich noch eine Information zu bekommen?
    Mir wurde empfohlen zum Vitamin D immer auch Vitamin K in einem bestimmten Verhältnis dazu geben. Ich wäre sehr dankbar zu erfahren, wie Dr. Nehl das sieht.

  • Gerti

    Schön dass es Menschen wie euch gibt die auch solche mysteriösen Studien anschauen und das dann auch publik machen was sie herausgefunden haben.
    Herzlichen Dank.

  • Albrecht

    Hallo liebes Team,
    Leider kann ich das Interview von Dr. Nehls nicht öffnen, alle anderen von heute funktionieren.

    Liebe Grüße
    Gabriele Albrecht

  • Sandra

    Hallo ihr Lieben,

    leider lassen sich die Videos von heute gerade (15:00) nicht starten. Wisst ihr schon, woran es liegen könnte? Oder habe nur ich das Problem? Bisher waren die Interviews absolut grandios und so wertvoll! Tolle Arbeit!
    Herzlich Sandra

    • Mathias Berner

      Sorry, der Server ist gerade am husten. Wird gleich wieder gehen

  • Petra Neisari

    Leider kann ich die Videos heute nicht abrufen-schade

  • Christina Ligan

    Herzlichen Dank für dieses so überaus informative, lehrreiche und anschauliche Interview, für Euer Beider inspierendes und engagiertes Wirken und eure Menschlichkeit.
    Als Leitsatz FÜR „Vitamin“ D im doppelten Sinne könnte lauten: „Wende dein Gesicht der Sonne zu. Dann fallen die Schatten hinter dich!“

  • Hilla

    Danke, Danke, Danke fuer dieses tolle Interview !!!!

    So ein umfangreiches Wissen ! Wo bekommt man sonst so wichtige Informationen ? !!!

  • Gerda

    Danke, danke für den Super-Vortrag! Das Buch „Alzheimer ist heilbar“ war mir leider zu kompliziert, auch in der Umsetzung, kam bzw. für meinen Partner zu spät. Vor allem wenn der Alzheimer-Patient nicht mitmacht. Ich bin sehr gespannt auf „das erschöpfte Gehirn“

  • Konstantin

    Vielen Dank für diese Aufklärung essentieller Zusammmenhänge, die auch für Laien so eingängig und unkompliziert dargestellt wurde. So etwas bekommt man nicht alle Tage geboten…

  • Lies

    Ich bin mal wieder ganz angetan von den neu gewonnenen Informationen. Herzlichen Dank Herr Dr. Nehls.
    Eins geht mir durch den Kopf: Es gibt hellwache Köpfe, die den Körper nicht bewegen können, wie kommt es, dass denen das Defizit der täglichen Bewegungsempfehlung nichts anhaben können?
    Noch eine Frage: Welches Algenöl empfehlt ihr?

  • Wiltraut Reich, Dr.med

    Vielen DANK,
    dass Ihr dieses Interview geführt und den Zuhörern nahe gebracht habt.
    Die „Krankheitsindustrie “ wird nicht erfreuet sein und nach Möglichkeit dagegen halten und sei es nur mit gut bezahlten , aber hinterlistig fehlerhaft gemachten „Studien“.

  • Ursula

    danke fuer dieses aufschlussreiche Interview – meine Frage:
    warum ist bei den Veganern der Omega 3 Index so niedrig? Veganer essen doch hauptsaechlich keine Tierprodukte, aber
    zB in Algenoel oder auch in Leinoel oder Olivenoel haben wir Omega3 oele.
    Gruesse

    • Liebe Ursula,

      auch wenn Veganer sich sehr gut und gesund ernähren, so ist in Fisch das für den Menschen am besten verwertbare und auch der höchste Gehalt an Omega3.
      Lt. Aussage von Dr. Nehls, kann das Omega3 aus Leinöl von unserem Körper nicht ausreichend gut verwertet werden. Wir müssten tgl über einen Liter trinken, um eine ausreichende Menge Omega3 zu erhalten. Keine sehr nette Vorstellung, finde ich. Und doch merke ich selbst immer wieder, wie meine Energie merklich steigt, sobald ich einen Schuss Leinöl an den Salat getan habe 🙂
      Von den Algenölen gibt es nur sehr wenige, die es enthalten, zB Nannochloropsis. Eigentlich ist es ein einzelliger Pilz, der als Alge verkauft wird, mit dem höchsten Gehalt an Omega3, der Schizophytrium.

      Herzliche Grüße
      Dorit Hennings, HP Klassische Homöopathie

  • Lea

    Mehr als informativ, danke! ABER DIE VORSTELLUNG , WIE ALLE DIESE ARMEN VERSUCHSTIERE IMMER NOCH(!!!!!!) BENÜTZT WERDEN , rechtfertigen für mich keine wissenschaftlichen Ergebnisse und sollte uns alle aufrütteln und entsetzen

    • Eve

      Geht mir genauso Lea ! sie züchten Tiere absichtlich mit genetischen Manipulationen, die vom Geburt schon krank sind. Die Perversität den Menschen hat da mehr als die rote Linie überschritten.
      Es ändert sich langsam, aber immer noch zu langsam für die gequälte Tiere.
      Die Interview war trotzdem toll und hoch interessant.

  • Mary

    Dr. med. Michael Nehls ist schlichtweg GENIAL! Ich habe soviel gelernt! Die ganzen Zusammenhänge mit der Neurogenese. Es macht alles Sinn! Was für ein Wissen dieser Mann hat…ich bin hin und weg.

  • Susann

    Auch ich bin mal wieder begeistert, wie tief Dr. Nehls in die Materie jeweils einsteigt und die Tatsachen so toll rüber bringen kann.
    Bekommen wir noch Antwort auf die Fragen nach dem von ihm konsumierten Vitamin D, das Omega 3-Öl und die Frage nach dem zusätzlichen Konsum von Vitamin K? Auch ich interessiere mich sehr dafür.
    Vielen Dank Euch allen!

  • Christine

    Herrn Dr. Nehls habe ich schon desöfteren über YT erleben dürfen und daher seine wichtigsten Bücher bereits erworben – doch dieses Interview ist einsame Spitze und dafür herzlichen Dank.
    Wir können diese wichtigen Informationen nur an Menschen weiter geben, die interessiert sind – ich für meinen Teil versuche es wenigstens.

  • Silke

    Sehr guter Mann!
    Vielen herzlichen Dank an Sie, diesen ausführlichen Brief an Lauterbach und Co zu schreiben!

  • Gudrun Schröder

    Vielen Dank für dieses wirklich hilfreiche und konstruktive Interview!
    Herr Dr. Mehls sprach am Ende davon, dass er seine Familie im JAHR FÜR 6€ mit Vitamin D Nahrungsergänzung versorgt. Es würde mich sehr interessieren, wie und mit welchem Subliment das möglich ist.

  • Margrit

    Sehr informativ, danke.Gerne hätte auch ich gewußt , welches Vit. D und Omega 3 Sie verwenden ?
    Chia – Samen und Leinsamen sind auch eine Quelle für Omega 3.

    Eine gute Zeit wünsche ich von Herzen.

  • Antje

    Wieder mal ein absolut toller Vortrag! Leider wird sich dieses Wissen, auf Grund der geringen Verdienstmargen, nicht bis in die Wartezimmer durchsetzen. Daher wird gute Information und Selbstverantwortung immer wichtiger.
    Ich sage Danke für dieses Interview !
    Antje

  • Andrea

    Gute Tag,
    mich würde auch die Bezugsquellen von Algenöl und Vit D interessieren.

  • Manfred S.

    zum thema vit D empfehle ich die videos von prof. spitz auf youtube.- auch das buch von dr. von helden: gesund in 7 tagen.- ich kaufe mein vit D in kombi mit K2 beim narayana verlag.

    • Divyám’shu

      Ich auch. Da kommt man schon auf den erst mal unglaublich erscheinenden Jahrespreis von 6 € pro Person: Die 50 ml Flasche mit 1700 Tropfen (mit jeweils 1000 i.E. pro Tropfen) kostet knapp 19 €. Pro Tag 1-2 Tropfen und die Flasche reicht drei Jahre.

  • Barbara

    Vielen Dank für so viel gut verständliches Fachwissen !
    Ich bin begeistert und zutiefst dankbar, dass uns all dies Wissen zuteil wird.

  • Christiane Maria

    Danke für Ihre wertvollen Gedanken,Ihr großes Wissen,wertvolle Einordnungen zur Zeit.

    Mögen Ihre Kenntnisse,auch durch uns Zuhörer,in die Welt hinaus gehen !

    Mathias,auch Deine Führung, Dein Einfühlen—großen Respekt !

  • Gisela

    Vielen Dank, ein wunderbares Interview! Den Brief an Herrn Lauterbach werde ich an meiner (obrigkeitstreuen) Arbeitsstelle auslegen und an mir am Herzen liegende Menschen weiterleiten. Sie können dann entscheiden, wem sie glauben wollen..Es ist schon bedauerlich, wieviele Menschen weltweit an die Propaganda der Medien glauben..

  • H. A. Schäfer

    Super erklärt! So wichtige Informationen zu Omega 3 Fettsäuren und Vitamin D3!

  • Gabriele

    Welch ein wissenschaftlich fundierter und INTEGRER Vortrag. VIELEN DANK für dieses Interview

  • Sibylle Gusek

    Hallo, wo bitte bezieht man Vitamin D für – wenn ich richtig verstanden habe – 6,- € insgesamt für den Jahresbedarf?
    Viele Grüße Sibylle

  • So super das Interview mit Dr.Nehls, toll und verständlich erklärt. Danke dafür. Und genau das muss in die Schulen ,in die Köpfe und in die Welt.
    Ich habe 20.000 I.E. Pro Tag während meiner Corona Erkrankung eingenommen plus CDL und mich recht schnell erholt.
    Nochmals Danke ! Und herzliche Grüße

  • Michaela

    So super das Interview mit Dr.Nehls, toll und verständlich erklärt. Danke dafür. Und genau das muss in die Schulen ,in die Köpfe und in die Welt.
    Ich habe 20.000 I.E. Pro Tag während meiner Corona Erkrankung eingenommen plus CDL und mich recht schnell erholt.
    Nochmals Danke ! Und herzliche Grüße

  • Ernestine Zoth

    Danke für diese wertvollen Informationen.Wunderbar erklärt! Auch ich wäre daran interessiert, wo er das Algenöl und Vitamin D bezieht. Ganz dringend! Herzlichen Dank!

    • Divyám’shu

      Eine gute und sehr günstige Quelle scheint mir im Internet sunday.de zu sein!

  • Gina

    Danke, für das äußerst informative Interview. Ich würde gerne unbedingt wissen, welches Vit D er selbst einnimmt. Er sagte, dass er es im Internet bezieht.
    Ebenso, welches Algenöl. Es ist sehr schwer, wenn man sich da nicht wirklich auskennt. Vielen lieben Dank an Euch!!!

  • Annette

    Welches Vit D Produkt ist zu bevorzugen?

  • Hildegard Brendel

    Vielen herzlichen Dank für dieses extrem aufschlussreiche Interview! Das waren Fakten, die man nutzen kann. Wie man allerdings mit 6 Euro pro Jahr seinen Vitamin D-Bedarf decken soll, ist mir schleierhaft. Da zahle ich ein Vielfaches. Wie kommen wir an die Info, wo Herr Dr. Nehls sein Präparat bezieht?Danke!

  • Elke

    Ich möchte mich anschließen: Vielen, vielen Dank für diese akribische Arbeit Herr Dr. Nehls!
    Vielen Dank an dich, Mathias für dieses tolle Interview und deine klare Stellungnahme bzw die guten Fragen!

    Alles Gute für Eure Gesundheit!

  • Anna

    Leider werden bei den zahlreichen Berichten zur positiven Wirkung von Vit. D so gut wie nie auf die Risiken bei Überdosierung hingewiesen. Im Gegenteil wird suggeriert, dass eine hohe Dosierung unproblematisch sei.

    Da es mir gesundheitlich nicht sehr gut ging, habe ich über einen Zeitraum täglich 10-15.000 I.E. eingenommen – bis ich ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Symptome: extreme Schwäche und dementielle Erscheinungen – vor allem starke Sprachschwierigkeiten und Nebel im Kopf, die mir ein klares Denken unmöglich machten. Diagnose: Hyperkalzämie (d.h. zu viel Kalzium im Blut) und akutes Nierenversagen. Im Krankenhaus wurde ich auf den Kopf gestellt und in alle Richtungen nach der Ursache geforscht. Bis schließlich die Vit-D-Toxikation als Ursache festgestellt wurde. (Durch Vit.D-Aufnahme nimmt die Kalziumaufnahme zu, was ja bei entsprechender Dosierung ein gewollter und positiver Effekt ist)

    Die Hyperkalzämie führt , wird sie nicht rechtzeitig erkannt, zu Koma und schließlich zum Tod.

    • Manfred S.

      hallo Anna, erstaunlicherweise nehmen manche auch täglich 100 000 i.e. z.b. der dr. coldwell.

    • Liebe Anna,

      waren Sie bei einem Therapeuten, der diese Dosierung angeordnet hat?
      Es ist wichtig, vor jeder Einnahme irgendeines Vitamins oder Minerals abklären zu lassen, ob es überhaupt einen Mangel gibt und während der Einnahme auch kontrollieren zu lassen, wie weit die Reserven bereits aufgefüllt sind.
      Auch sollte beachtet werden, dass eine Erhaltungsdosis in den dunklen Monaten von 2000 IE ausreichend ist, zum Auffüllen der Speicher sollten nicht mehr als 4000 bis 5000 IE eingenommen werden.

      Herzliche Grüße
      Dorit Hennings, HP Klassische Homöopathie

    • Ricarda

      Hallo Ihr Lieben,
      ich stimme meiner Vorrednerin voll und ganz zu, hätte aber hier noch als Ergänzung auf der anderen Seite einen positiven Erfahrungsbericht zur Selbsmedikation.

      Ich hatte keine kritischen Vorerkrankungen und habe vor ca. 5-6 Jahren das Buch geholt: „Gesund in 7 Tagen“ von Dr. Raimund von Helden. Es ist inzwischen schon etwas älter, aber das Prinzip mit den Formeln zur Berechnung auf Basis von Bluttests funktioniert bei mir wunderbar. Ich glaube neuere Auflagen behandeln auch das Thema Vitamin K in Kombination.

      Mein Ziel ist 80 bis 90 ng/ml. Anhand von Blutwerten wird genau beschrieben, wie man eine anfängliche Hochdosierung berechnet und dann auch die laufenden Gaben. Anhand von Kontrolltest wird angepasst, schließlich ist jeder anders und lebt jeder anders.

      Und hier hätte ich noch eine Frage: Habe ich das richtig gehört? Herr Dr. Nehls geht sogar auf 125 ng/ml?
      Das traue ich mich momentan nicht. Mit den 80-90 fühle ich mich gut und bleibe daher momentan noch dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.