In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter

11.-22. November 2022

Mag. phil. Dr. med. univ. Susanne Diez
Video
AUDIO - Video

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Mag. phil. Dr. med. univ. Susanne Diez

Wichtige Arzneien gegen die Angst vor dem Krieg

Das Kriegs- und Coronatrauma heilen.
In diesem Interview werden 6 wichtige homöopathische Arzneien vorgestellt, die bei der Angst vor dem Krieg eigesetzt werden können.
Boswelia (Weihrauch) als wichtige homöopathische Arznei, für Menschen die unter der Spaltung und Diffamierung leiden, wird anschaulich dargestellt.
Ein mentale Übung gegen die Angst lädt zum direkten Mitmachen ein.

Tipp:
Ein liebevolles Interview, gespickt mit homöopathischem Fachwissen bringt uns direkt in ein anderes Bewusstsein.
Frau Dr. Diez verbindet die Herzenskraft mit ihrem großen Erfahrungsschatz.
Wichtiges Interview für Homöopathen und auch für Laien


Wenn Sie in eine neue Zeit aufbrechen wollen gibt es Therapeut*innen, Homöopath*innen, die Sie gerne auf diesem Weg begleiten.
Ich selbst habe ziemlich lange Wartezeiten auf einen Ersttermin, da ich auch auf meine eigene Kräfte achten muss und daher meine Kapazität begrenzt ist. Kontakt: susanne.diez@chello.at
Ausgebildete Homöopath*innen finden Sie z.B. auf der Liste der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin www.homoeopathie.at oder auf der Therapeutenliste von WISH D/A/CH www.wish4healing.net

Besonderheit: Die schriftlichen Inhalte des Interviews, die Übung, ihr Gedicht, die erwähnten Homöopathischen Mittel erhälst du als Bonus in deinem Kongresspaket!

Mag. phil. Dr. med. univ. Susanne Diez

Mag. phil. Dr. med. univ. Susanne Diez, geboren 1956, lebt und arbeitet in Wien und im
steirischen Salzkammergut als ärztliche Homöopathin und Psychotherapeutin in eigener
Praxis seit 1984. Ihr besonderes Interesse im Bereich der Homöopathie gilt der
Wissenschaftlichkeit der Homöopathie, den Arzneimittelprüfungen sowie der
Verreibungserfahrung. Seit 1992 Lehrbeauftragte der Österreichischen Gesellschaft für
Homöopathische Medizin (OGHM). Leiterin der „ DENKWERKSTATT - komm ins Offene,
Freund" von 2013 bis zur coronabedingten Pause.
2007 Abschluss des Studiums der Philosophie an der Universität Wien mit einer Diplomarbeit
zur Wissenschaftlichkeit der Homöopathie: „Die Subjektivität als ein Grundprinzip der
Homöopathie - philosophische Überlegungen zur Homöopathie".
Intensive Beschäftigung mit Kunst, besonders Literatur und bildender Kunst seit Jugend.
Leidenschaftliche Reisetätigkeit (bis vor Corona) „ um die Welt in der Vielfalt ihrer Kulturen
zu erfahren und besser kennen zu lernen". „Jede Wunde birgt das Wunder - Genesung ist Wachsen von Kreativität, Achtsamkeit und Gelassenheit, Freiheit und Liebe. Gesund werden heißt: Ganz werden. Meine Aufgabe verstehe ich als Begleiterin dieses für jeden Menschen einzigartigen Weges."
Wir sind im Aufbruch in eine neue Zeit. In unserem Herzen und unserem Gewahrsein wissen wir, dass der Sprung ins Offene in Liebe und täglicher Freude am Leben jederzeit möglich ist."

 

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das In Würde altern
-
gesund SEIN bis ins hohe Alter
-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

68 Kommentare

  • Danke, liebe Seelenverwandte und Kollegin für Ihren bis jetzt schon tief berührenden Vortrag!
    Genau das ist schon unsere neue Welt, für die wir den Menschen Brücke sein sollen!
    🙏🌺🙏💫🌈 DANKE

  • Gertrude Reiter

    Vielen Dank für den wundervollen Vortrag von Frau Mag. Phil.Dr.Med.Univ.Susanne Diez!
    Gratulation zu diesem hervorragenden Kongress!

  • Maja

    wunderbares, sehr inspirierendes Gespräch.Dank aus ganzem Herzen

  • Daniela

    Hallo, soooo toll. Danke.
    Ich habe eine Wichtige Frage:
    Ich habe mich bei dem Weihrauch extrem angesprochen gefühlt und würde das gerne probieren.
    Habe Boswellia serrata aber da.
    Ginge der auch?
    vielen Dank wenn mir jemand hilft.
    Danke Daniela

    • Manfred S.

      hallo Daniela, der eine weihhrauch kommt aus indien, der andere aus dem arabischen raum. kann sein, dass die umgebung vom klima her etwas anders ist. vermutlich ist die wirkung ähnlich. bei remedia.at könntesr du gegenenfalls beide sorten beziehen, wenn du sicher gehen willst.

    • susanne diez

      liebe Daniela, es gibt mehrere Unterarten von Boswellia – der Unterschied ist vermutlich nicht so groß. wir haben bei unserer Triturationprüfung auch verschiedene Boswellia- Harze verwendet, da wir ja nicht am selben Ort, wohl aber zur selben Zeit geprüft haben. Die Unterschiede waren für uns nicht sichtbar, vermutlich auf dieser Ebene auch zu vernachlässigen.
      übrigens gibt es ein wunderbares Buch über den Heiligen Weihrauch von Carmen und Jörg Wachsmuth, die seinerzeit den Weihrauch auch ausführlich klassisch prüften und sehr genau auch die Körpersymptome und Allgemeinsymptome anführen (diese Ebene darf nicht vernachlässigt werden!)
      Alles Gute und liebe Grüße!

      • Daniela

        Vielen lieben Dank, für Ihre Antwort und Ihre Zeit die Sie sich für mich genommen haben. Lg Daniela

  • Anita

    WOW ! Ich bin noch ganz sprachlos, was ein mega Interview, so berührend und vollgepackt mit Informationen.
    Die Übung hat mich in Gedanken in meine Kindheit zurück katapultiert.. einfach nur schön.
    Aus tiefstem Herzen Dankeschön 🙂

  • Beate Lidl

    Das war ein Interview von Herz zu Herz. Es hat mich sehr beruehrt und ich habe auch hier wieder sehr viel gelernt. Von ganzem Herzen DANKE dafuer.

  • Elisabeth

    Ganz lieben Dank für diesen tollen Vortrag.
    „Aus der Wunde das Wunder bergen !“
    Heilsame Worte. Danke dafür.
    Alles Liebe.

  • Andrea

    wundervoll, tief und stark! – Herzlichen Dank, Susanne Diez!! –
    Deine Lyrik am Schluss bringt es auf den Punkt >> das Licht, das uns leuchtet und leitet
    >> „….eine zärtlich gwordene Erde.“

    Danke an UTH / an Gabi Schörk für eure Arbeit und euer so wichtiges und wertvolle Sein und Tun

  • Stefan Schüle

    Wow, vielen Dank für die liebevolle und zuversichtliche Aufarbeitung!
    Herzlichen Dank an das gesamte Team für die zur Verfügungstellung!

  • Rosie

    Hatte Tränen in den Augen, am Ende, bei dem Gedicht. Ja, wir halten durch und es wird so kommen!

  • Beate

    Ein großes Dankeschön für dieses sehr berührende Interview von Herz zu Herz ❣
    Boswellia sacra ist eine großartiges Mittel. Wie euer Gespräch- Balsam für die Seele🙏🙏🙏!

  • Sybille

    So ein wundervolles Interview. Sehr berührend von Anfang an.
    Und ein ganz großer Dank wirklich auch an das unitedtoheal Team.
    Es ist wirklich großartig das ihr so viele interessante Therapeuten findet, die sich die Zeit nehmen was zu erzählen, welches vielen Menschen bzw. göttlichen wesen eine Unterstützung sein kann.
    Die Liebe ist die stärkste Kraft, liebe ist gleich Licht und Frieden.
    Fühlt euch umarmt.
    Danke Sybille

  • Cornelia

    So wunderschön danke für dieses ergreifende Gespräch.Worum geht es…Liebe. Das ist der Weg zur Heilung unseres Planeten und besonders der Menschen.

  • Frau Sigrid Paulus

    Danke, das war ein grossartiger Vortrag, der mich bis ins Innerste berührt hat und mich in vielem bestätigt hat; z.B. das, was sie gesagt hat über Liebe senden, demjenigen, den wir als Feind betrachten! Ich kann bestätigen, dass es in meinem Leben immer wieder gewirkt hat!

  • Elisabeth Ludwig

    von Herzen Danke für diesen tief berührenden und inspirierenden Beitrag.

  • Heidrun

    Vielen Dank!!!! So wertvoll!!
    Was aber,wenn durch das Ganze so eine grosse Spaltung zwischen den Partnern entstanden ist und keine Resonanz und Herzschwingung mehr da ist?

    • Brigitte

      Liebe Heidrun,
      wie Susanne Dietz gesagt hat ….“ dem Feind liebe senden.“
      Vielleicht ist das möglich? Auch sehr wirksam ist das hawaianische Vergebungsritual „Ho oponopono“.
      Das kann ich aus eigener Erfahrung mit meinem Mann sagen, als ich schon dachte, ich kann nur noch gehen.
      Lg Brigitte

      • Anneliese

        Eine Möglichkeit ist zu versuchen in einem Feind, keinen Feind zu sehen. Sondern in Liebe daran zu denken, dass wir alle ein Teil des Grossen Ganzen sind, Brüder und Schwestern.

  • Elisabeth Darius

    Vielen vielen Dank für dieses wunderbare Interview. Ich habe jetzt eine ganze Menge an Gefühlen/Reaktionen meiner Mitmenschen besser verstanden.
    Die Übungen, in die Natur zu gehen, einen Baum zu umarmen, meditieren… Das mache ich schon alles immer wieder. Den „Putin in mir…“ als Mensch, der Licht in sich trägt… zu sehen und anzunehmen, ihm Liebe zu senden – das ist jetzt meine Herausforderung.
    Und ganz vielen Dank für die wundervolle Lyrik zum Schluss:
    ❤️ Eine Neue Erde… ❤️
    Ich bedanke mich zutiefst ❤️ ❤️

  • Dorothea

    Ich würde gerne wieder dahin kommen. Habe die Tür verloren. Danke, werde mich auf die Suche machen.

  • Ich freue mich darüber, dass wir gerade so viele sind, die Zeugen dieses wundervollen, seelenvollen Gesprächs sind. Vielen Dank dafür an alle von euch, die organisiert haben, aufgenommen haben und nun mit mir zusammen lauschen.

  • Dagmar Wolkersdorfer

    …ich bin sprachlos, gerührt und voller Dank…

  • Doris

    Danke für das wertvolle Gespräch, es tut gut in dieser Zeit und schenkt Hoffnung

  • Sabine

    Liebe Susanne Dietz,
    herzlichen Dank für Ihren Vortrag, Ihre Verreibungen, Ihre Ideen und Ihre Erfahrungen.
    Danke für Ihr Wissen teilen und Ihre Prosa. Durch Sie wird meine Welt bunter, runder und wunderbarer.🙏

  • Liebe Susanne!
    Toll, dass du auch auf das aktuelle Geschehen eingegangen bist! Danke, euch beiden für das wundervolle Interview!

  • Katharina

    super! Vielen herzlichen Dank! so klar,so einfühlsam, so klug!
    Danke auch an Gabi!

    Danke an UTH für diesen tollen Tag!

  • Kristina

    Danke ❤ Reichhaltige Anwendung gegen Angst. Mächtiger Vortrag.

  • Ute

    Ein sehr kostbares und berührendes Interview mit so viel Kompetenz, Wissen und Erfahrungsreichtum.
    Es stärkt den Mut, das Vertrauen, die Freude und die Dankbarkeit.
    Ganz großartig! Vielen herzlichen Dank.

  • Brigitte

    Danke, danke ……so inspirierend, klug und tief.
    Dem Feind Liebe senden – was für eine Möglichkeit! Wie wäre es, das den Verantwortlichen der ganzen Corona Maßnahmen zu senden? Vielleicht die einzige? Ich glaube, sehr viele Verantwortliche sind vollkommen vom Leben und der Liebe abgeschnitten, sodaß sie unser Mitgefühl und unsere Liebe brauchen.

  • Aimee

    Herzlichen Dank für die tiefe Ruhe und Hoffnung, die dieses Interview vermittelt.

  • Rose Brodt

    Vielen Dank für den so wunderbaren Vortrag. Es stärkt und beglückt mich zu sehen, wie viele wir doch sind. Vielen Dank an das Team von United to heal. Es ist so großartig, was Ihr leistet.
    Ich bin nur Laie in der Homöopathie, aber ich lerne hier so viel. Vielen Dank!

  • Vielen herzlichen Dank für dieses wundervolle Interview. Das Gedicht hat auch mich zu Tränen gerührt und in eine ganz zauberhafte Welt entführt. Auch die Idee und Art der Verreibung hat mich sehr angesprochen, da ich schon länger versuche, noch anders mit den homöopathischen Mitteln in Kontakt zu kommen. Hier eine Frage dazu: dürfte ich bei einer Ihrer Prüfungen dabei sein?
    Ganz liebe Grüße aus dem Norden
    Stephanie

    • susanne diez

      liebe stephanie, kontaktieren sie mich gerne über mail, dann gebe ich ihnen kontaktadressen… kommt ein bisschen darauf an, wo sie sind … liebe grüße

  • Ingrid

    Das war,so wunderbar dem zuzuhören, was Frau Dietz sagte. Ihre Ruhe, Ausstrahlung und Ihre Worte taten sehr gut. Herzlichen Dank dafür.

  • Gerlinde Einetter

    Danke, grosses DANKE! Weihrauch aus dem Oman wirkt auf seelischer Ebene, habe mir Globuli D12 gemacht
    und sehr gute Erfahrung gemacht. Bei meiner Kräuterausbildung durften wir die Energien bei Verreibungen
    erleben und spüren, ich bin froh das erlebt zu haben. Es steht uns immer zur Verfügung.

  • Gabriele

    Herzlichen Dank für dieses wundervolle, tiefgründige und auch inspirierende lichtvolle Interview das so viel Hoffnung spendet.

  • Monika Eggarter

    Liebe Susanne, sei gesegnet, danke fur einfach alles !!!! Und danke auch dafur, du warst die erste die wie
    auch ich und mein Mann Liebe schickt an Putin.

  • Christine Steiner

    Ja, auch ich bin tief berührt und nehme mir vor über Verreibungen mit den Geheimnissen, Botschaften, Weisheiten
    aus der Natur in Berührung zu kommen und daraus zu lernen.
    Vielen herzlichen Dank an das gesamte Team!
    Christine

  • Ich schließe mich den Kommentaren vor mir an. So berührend, soviel Herz, ja, davon brauchen wir viel mehr. Wie Gabie sagte: Liebevolle Fachkompetenz, genau. Ganz lieben Dank euch beiden. So wunderschön.

  • Carola

    Das Interview hat meine Seele tief berührt. Wo kann man die letzten vorgelesenen Zeilen finden, ich würde sie gern noch einmal lesen.
    Vielen Dank.

    • susanne diez

      liebe Carola, das gedicht ist u.a.im kongresspaket. wenn du mir aber eine email schreibst, sende ich es dir auch gerne persönlich zu.

  • margrit

    Herzlichen Dank für dieses vielschichtige Interview.

    Ihnen alles, alles Liebe

  • Gabriele Unger

    Hallo Ihr Zwei Lieben Menschen, was für ein schönes , inspirierendes Gespräch. Ich liebe Weihrauch als räucherwerk als Rosenweihrauch z.B. und dann erinnerte ich mich an eine Pflanzenmeditation vor 16 Jahren. Ich war 54 , kurz in der Menopause und meditierte in einer Gruppe mit einem Hopfen. Nach einigen Minuten hörte ich den Hopfen sagen „trink mich“, ich erschrak und wieder „trink mich“ Ich legte den Hopfen auf den Tisch und meditierte weiter. Als wir uns austauschten, sagte eine Frau, Ja das ist natürliches Östrogen, trink mal ein Bier, da ist der Hopfen doch drin. Ich mag kein Bier und bin mit dem Pendel ins Geschäft und habe mir ein Bier ausgependelt: es war das Malzbier (Mütterbier) ich trank ca. 3 Monate jeden Abend einen großen Schluck und nach drei Monaten hatte ich keine Hitzewallungen mehr. Danke Du lieber Hopfen.

  • Liebe Susanne, ich habe Tränen in den Augen, du hast mein Innerstes berührt, vielleicht auch, weil der Satz, der mir von meinem -sehr früh verstorbenem- Papa am meisten im Herzen geblieben ist, genau der war, dass die Liebe das wichtigste ist und alles heilt. Vielen Dank auch für die so genauen Erläuterungen der verschiedenen Angst-Akutmittel…ich habe gerade einige Patienten mit akuten Angstzständen in meiner Praxis und werde auch den Weihrauch mit Sicherheit anwenden!
    Danke von Herzen an Dich und auch Gabi und UTH!!
    Caroline

  • Yvonne

    „Wirklich heilen tut nur die Liebe“
    Herzlichen Dank für das wertvolle Interview!

  • Claudia

    Liebe Gabi,
    Putin ist der Gute. Doch wer nur dem Mainstream Berichten den Glauben schenkt, sollte selbst sich informieren. Schade, es gibt so viele Möglichkeiten sich beiden Seiten an zuschauen. Nur so kann man die
    Wahrheit finden. Das Interview war sehr, sehr interessant. Schade, dass meine Eltern nicht mehr leben. Beide waren stark durch Kriegstraumen belastet. Alles Gute. Alles wird sich finden und fügen.

    • Svenia

      Putin ist der Gute????
      Krieg in der Ukraine – nur ein Fake sicherlich….
      Dass der ´Westen´ nicht immer gut ist – stimmt auch. Aber Putin als den Guten zu bezeichnen….
      Ich empfehle einen Umzug nach Russland ins Reich zum guten Putin. Da lebt es sicher schöner, wenn man seine Überzeugungen frei äussern kann, da man ja mit der dortigen Handlungsweise übereinstimmt.
      Viele Grüße
      Svenia

      • Sandra

        Empfehlung für Andersdenkende…

  • Agnes

    Danke für dieses Interview, das in sich selbst bereits so heilsam ist. Frau Diez ist so eine wunderbare Frau, die man einfach nur in Liebe und Dankbarkeit umarmen möchte. Und Gabi mit ihrer zauberhaften Art natürlich auch. Vielen, vielen Dank!

  • Liebe Susanne, ich bin tief berührt und getröstet durch deine Worte.
    Ich bin seit Anfang der 90er Jahre bei Verreibungen dabei und führe ich sie seit über 10 Jahren 4x im Jahr in meiner Praxis durch. Ich bin beseelt davon.
    Corona hat diese wunderbaren Begegnungen zunächst fast unmöglich gemacht.
    Durch deinen Vortrag bin ich inspiriert, dem Weihrauch, den wir 2019 bereits einmal verrieben haben, gleich noch einmal zu begegnen. Mich durch ihn heilsam berühren und führen zu lassen.
    Ich danke dir von Herzen!
    Doris

  • sabine

    Liebe Susanne,

    das war wunderschön! Vielen lieben Dank für Deine warmen Worte und die tiefen Einblicke, die Du teilst.
    ich bin sehr berührt und inspiriert.

    Sabine

  • Liebe Susanne,
    ein Geschenk der Liebe habe ich durch dich empfangen, rund und glänzend, tief, duftend, unerwartet fein!
    Aus einer Intuition heraus habe ich Weihrauch ab und zu gekaut in der letzten Zeit, es liegt auf meinem Altar.
    Deine Mittelbeschreibungen kommen mir sehr recht, viele Verwandte scheinen mir gefangen in alten Themen und manchmal nehme ich nach den intensiven Gesprächen das Mittel, was ich für sie passend finde selbst, um ihre Energie auszuleiten: schockartige Zustände, ein Gefangensein in Negativität wie du es sehr differenziert beschreibst. Es tut mir gut, dass sich Menschen in diese Themen wagen und anderen etwas abnehmen.
    Das Aufschreiben meiner Erfahrungen mit der Meditation, dem Visualisieren von Licht in meinem Körper und nach außen, der Gesang von Mantras zum Heilen und Wenden der Katastrophen+ sein Wirken lässt mich die Zeit als eine sehr intensiv spirituelle erkennen.

    Zu Gabi möchte ich sagen, dass ich Putin nicht als bösen Menschen wahrnehme. im Januar konnte ich medial Kontakt aufnehmen. Er ist ein Stratege und er sieht spirituelle Sachen, von denen er nicht redet zu uns. Dennoch sind alle seine Interviews mit noch so schlechten westlichen Journalisten sehr bemerkenswert und sympathisch.
    In Kiew war ich 1987 eine Zeit lang. Hier sind derweil dunkle böse Dinge gelaufen, es ist auch für Ukrainer oft schwierig, hinter die Fassaden zu schauen. Öffnen wir den Blick – ich sehe Licht über der Stadt seit zwei Wochen. Die Ursachen und Hintergründe habe ich seitdem erforscht und bin auf erstaunliche Ergebnisse gekommen, die vergeblich in den Hauptmedien zu suchen sind…
    Liebe Grüße und herzlichen Dank für dieses schöne Interview, ein kleines Kunstwerk für sich ist es und wird mir noch lange nachwirken.

    • Sieglinde Albrecht

      Oh wie schön Ricarda, ich stimme dir in allem zu.

      Ja auch ich sehe Putin nicht als einen ‚bösen‘ Machthaber. Er zeigt nur Grenzen auf, es ist schade, dass alle vermittelnden vorherigen Gespräche letzendlich zu so einer grauenvollen Aktion führen. Ich habe allen Beteiligten Licht und Liebe gesendet und ich werde es jetzt täglich machen, so wie ich es in meinem kleinen Umfeld täglich mache. Denn die Liebe ist das wahre Geschenk, das lehrt uns die Natur und jede Religion. Lasst uns alle diese Liebe immer wieder senden, ob allein oder in Gemeinschaft. Ich grüße Sie von Herzen, liebe Ricarda

      • Svenia

        Das wird die toten Menschen und Tiere sicher freuen, dass Sie Licht und Liebe gesendet haben – weil Herr Putin ja so unverstanden ist. Also so langsam bin ich wirklich fassungslos….über letzteres, nicht über das Senden von Licht und Liebe. Besser wäre es gewesen, wenn Sie es vorher Herrn Putin gesendet hätten…
        Viele Grüße
        Svenia

    • Svenia

      Sie konnten medial Kontakt zu Herrn Putin aufnehmen? Hat er Ihnen dafür die Erlaubnis gegeben? Ganz ehrlich – das bezweifle ich sehr.
      Alle, die sich mit Kodexen in der Aufstellungsarbeit, im medialen Bereich etc. auskennen, wissen, was ich meine…..Man kann durch unerlaubtes ´Herumfuhrwerken´ in anderen ´Systemen´ Dinge auslösen, die man sich gar nicht vorstellen kann. Heiliger Strohsack….
      Wenn man in diesen Bereich geht, bräuchte Herr Putin Hilfe – von allem, was möglich ist. Keine Seele ist böse – sie will hier auf der Welt sicher etwas aufzeigen. Aber auch Seelen haben eine Wahlmöglichkeit, WIE sie etwas tun….und können durchaus von Traumata aus zurückliegenden Leben erlöst werden.
      Ich würde Herrn Putin gerne Frau Sonnenschmidt, Herrn Krüger und Herrn Künlen schicken, um ihm zu helfen und damit auch der Welt. Und dieses Team schicken wir dann mal weiter – so rundherum in der Welt.
      Das würde vielleicht endlich was verändern….
      Besorgte Grüße ob ihres Kommentars
      Svenia

      • Britta

        Liebe Svenia, dass ist wirklich eine tolle Idee diese drei von dir genannten als unsere FriedenbotschafterInnen zu schicken! Ich stelle sie mir gerade wie die heiligen drei 👑 KönigInnen vor, natürlich ausgerüstet mit Weihrauch !!! , Gold und Myrrhe. Ganz ehrlich- ich glaube das könnte helfen. Ist nur die Frage, ob die drei losziehen wollen? Ansonsten fand ich das Gespräch von Frau Diez und Gaby ganz wunderbar und wie Gaby sagte- heilsam. Wir alle- inclusive mir;)- sollen/dürfen von diesem Aufregungstrip runterkommen und wieder zu uns selber finden und dann hoffentlich auch wieder zueinander. Ich habe mal wieder viel verstanden bei diesem Interview- über das Fühlen und Denken anderer und auch über mich selber. Hinter der Wut und Empörung steckt die Angst und Traurigkeit. Das war für mich ein Schlüsselsatz. Ich glaube dieser Satz erklärt viel, wenn nicht alles. Wahrscheinlich sogar auch Putins Angriff auf die Ukraine?!

    • Olga

      Liebe Ricarda, ich atme immer auf, wenn jemand einmal nicht auf der Welle „Putin ist der Böse!, wie wir es ja schon seit Jahren per Medienpropaganda mehr oder weniger unterschwellig eingehämmert bekommen, reitet.

      An einem Krieg sind IMMER zwei Parteien beteiligt, das weiß jeder Politologe.

  • Sieglinde Albrecht

    Liebe Susanne,
    danke für diese schöne Vision der neuen Erde. Deine liebevollen Energien sind so hilfreich und ich werde sie weiter tragen. Ich habe deine Vision mit aufgeschrieben und werde sie mir ausdrucken und einrahmen – mit so viel Liebe. Liebevolle Grüße Sieglinde

  • Carola Stamm

    Vielen herzlichen Dank für das wundervolle Interview mit Frau.Mag.phil. Dr.med. Susanne Diez:
    Tief beeindruckt bin ich von ihrer tiefen Weisheit, Poesie, heiligen Verbindung zu den lichten und dunklen
    Seelenräumen von uns Menschen sowie ihre Verbindung zu den entsprechenden Heilmitteln.
    So eine Person wäre ein Segen in der Politik, da sie die Schatten und das Licht sieht.
    In einigen voran gegangenen Kommentaren geht es um den Ansatz vom „guten/bösen Putin.
    Ich denke, dass nichts einen Angriffskrieg rechtfertigt. Dennoch bedarf es hier einer sehr differenzierten Analyse der Politik aller Länder der letzten 10 Jahre, auf der Sachebene und einer Reflektion von Gutmenschen in Bezug auf ihre Schatten. Wenn wir wirklich etwas verändern wollen, sollten wir versuchen zu verstehen, auch wenn uns dies an unsere Grenzen bringt. Wenn der Verstand uns an unsere Grenzen bringt, bleibt uns noch die Liebe.
    Vielen Dank und Blessings für diesen elementaren Beitrag
    Carola

    • Britta

      Dein Beitrag ist in Ordnung….bis auf das – für mich verletzende Wort- Gutmenschen. Was soll dieses Wort bedeuten? Warum verwendest du es? Wir alle- wirklich wir alle- müssen/sollten uns mit unseren Schattenseiten auseinander setzen. Das fängt immer bei uns selber an. Wieso benutzen wir, für die Bezeichnung anderer verletzende Worte? Was bringt uns das? Und wohin bringt uns das? „Unsere Taten, Worte und Gedanken bestimmen unser Karma, mit anderen Worten, das Glück und das Leiden, die unser Los sein werden“. Dilgo Khyentse Rinpoche

  • Lori

    Es tut so gut, diese Worte, diese Tiefgründigkeit und der behutsame Umgang mit der Schwere, die die Menschen mit sich tragen. Der Zufall will es, dass ich unwissend schon seit mehreren Wochen den Weihrauch abends räucher und dies tut mir so gut.
    Die Worte gehen so tief und beruhigen und umhüllen wie ein Mantel der Geborgenheit.
    So herzlichen Dank
    Lori

  • Olga

    Boswellia in einer hohen Potenz zB. C200 ist anscheinend nicht zu bekommen

    • susanne diez

      Boswellia sacra (auch Olibanum) ist in Hochpotenzen in Österreich bei Fa Homeocur und bei Fa Remedia erhältlich

  • Koni

    Vielen vielen Dank, sehr berührend, ich kann da nur zustimmen. Ich hätte sehr gerne das Gedicht, es spricht mir aus der Seele. Vielen Dank Koni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.